· 

1. Herren zeigt sich unter Wert

70 Minuten waren wir Versmolder Fans tief entäuscht von dem Auftreten unseres Teams, dann wäre nach 0:4 Rückstand fast noch die Sensation gelungen.

 

Realistisch gesehen, geht der Sieg der Ummelner aber in Ordnung.

 

Bis zur 70. Minute hatten wir keine Chance und Ummeln neben den 4 Toren sogar noch Chancen für weitere Tore.

 

Mit dem Anschlusstor durch Rindi schien immer noch alles für Ummeln zu sprechen.

 

Doch dann trafen Daniel Martens mit einem Freistoß und Olli Fontenla mit einem an ihm selbst verschuldeten Foulelfmeter zum 3:4.

 

Danach war das Spiel plötzlich wieder offen und als dann auch noch ein Spieler von Ummeln die Ampelkarte sah, hielt es uns nicht mehr auf den Sitzen.

 

Leider blieb es am Ende beim verdienten Sieg des Gegners.

Das Positive waren also die letzten 20 Minuten, die man nun als Motivation für die kommende Aufgabe gegen den Lokalrivalen Peckeloh sehen sollte.

 

Da muss doch dann endlich der Knoten platzen.

 

Bericht: Rainer Biesler

 

Aufstellung: 

Consbruch, Wolf, Baader, Gessat, Boltz, Rinderhagen, Martens, Fontenla, Strathkötter, Kohlrautz, Biesler

 

Einwechslungen: 

46. Minute Meyer-Sickendiek für Strathkötter

87. Minute Nöcker für Wolf

 

Ergänzungsspieler: 

Bulanov, Piee, Farina, Gürlich, Heinsch

 

Das nächste Spiel: 

Spvg. Versmold - SC Peckeloh II

Sonntag, 02.09.2018

Anstoß: 15:00 Uhr

Kurt-Nagel-Parkstadion


In der Bildergalerie findet ihr die Fotos vom Spiel.