· 

Frauen punkten gegen Glane II

Bei Dauerregen und leichtem Wind wollten wir am Samstag im Heimspiel auf Kunstrasen den Rückenwind vom Pokalerfolg gegen Alfhausen mitnehmen.

 

Leider wurden wir kalt erwischt uns mussten bereits nach 2 Minuten den 0:1 Rückstand hinnehmen. Eine scharf hereingetretene Ecke landete genau auf dem Kopf der Glaner Stürmerin, die keine Mühe hatte den Ball in unserem Netz zu versenken. Nur gut 10 Minuten später der nächste Nackenschlag gegen uns. Ein Konter der Glaner Mädels wurde mustergültig zur 2:0 Führung vollendet.

 

Bis dahin lief bei uns gar nichts zusammen. Zuordnung und Zweikampfverhalten passten einfach nicht. Ein strukturiertes Spiel war nicht zu erkennen. Ab der 25.Minute kamen wir dann etwas besser in die Partie und schafften es, den bis dahin etwas schmeichelhaften Anschlusstreffer zu erzielen. Bis zur Pause passierte dann nicht mehr viel, da die Glaner Mädels  das anfangs hohe Tempo aus der Partie nahmen und versuchten die Führung in die Pause zu bringen.

 

Nach einer gründlichen Halbzeitanalyse kam bei etwas besserem Wetter auch eine andere Dissener Mannschaft aus der Kabine. Wir attackierten jetzt früher, standen organisierter und kamen wesentlich besser in die Zweikämpfe.

 

Über ein jetzt gut organisiertes Mittelfeld brachten wir immer wieder Gefahr vor das Glaner Tor. In der 70 Minute fiel dann der verdiente Ausgleich für uns. 

Weitere gute Möglichkeiten ließen wir jedoch ungenutzt, sodass wir am Ende mit dem 1 Punkt zufrieden sein müssen. Letztendlich scheint das Unentschieden ein dem Spielverlauf gerechtes Ergebnis zu sein. Glane dominierte die erste Halbzeit, insbesondere die ersten 25 Spielminute, wir hingegen waren das klar bessere Team in den zweiten 45 Minuten.

 

Die zweite Halbzeit hat wieder gezeigt, was dieses Team in der Lage ist zu leisten. Es hat einfach Bock gemacht zu zuschauen. Am kommenden Samstag dann im Auswärtsspiel in Voltlage wollen wir den klar erkennbaren Aufwärtstrend fortsetzen und uns die nächsten 3 Punkte holen.

 

Tore:

1:2 26. Min. Radi Garlich

2:2 70. Min. Janina Strathkötter

 

Bericht: Carsten Flottmann