Frauen


In der Saison 2017/18 spielen unsere Frauen erstmals in der Spielgemeinschaft mit der TSG Dissen. 

 

Gleicher Verein, neuer Name:

 

SG Dissen/Versmold

Trainer-Team:

 

Trainer:        Carsten Flottmann

Co-Trainerin: Jana Flottmann

Unser Kader:

 

 1 Saskia Sagwitz

 2 Rebecca Asendorf

 3 Radost Tabea Garlich

 4 Lina Brinkmann

 5 Eileen Urban

 6 Janina Strathkötter

 7 Julia Bestmann

 8 Anna Rosner

 9 Angelina Stroms

10 Janne Neumann

11 Fabienne Neugebauer

12 Melissa Pieper

13 Jennifer Ellebracht

14 Kerstin Niemeyer

15 Kathrin Holtkämper

16 Jamie-Lee Garlich

17 Marie Haßpecker

18 Annika Schwerter

20 Fiona Otte

21 Jennifer Tesch

22 Lena Pötsch

23 Lena Steggemann

24 Lisa Dufhues

25 Jennifer Kowalschek

26 Chiara Heinsch

27 Marvena Heinsch

28 Nele Strieder

32 Dzana Hadzic


Aktuelle Berichte:

Gute Leistung wird nicht belohnt!

Auch heute wollten wir punkten, jedoch begannen unsere Gegnerinnen sehr offensiv und drängten uns überwiegend in die eigene Hälfte.

 

Konzentriert hielten wir den Kasten sauber, waren aber in der 10. Minute machtlos.

 

Ab dem Zeitpunkt kamen wir dann aber besser ins Spiel. Die Räume wurden gut zugestellt, über die Außen brachten wir gefährliche Angriffe vor das gegnerische Tor und erarbeiteten uns gute Möglichkeiten.

 

Angi konnte dann einen Angriff über unsere rechte Seite im Tor des Gegners unterbringen. Janina traf dann leider nur den Pfosten und hatte etwas Pech mit einem guten Freistoß aus halb linker Position, der von der Hollensteder Torfrau so gerade noch pariert werden konnte.

 

Zur Halbzeit hieß es dann 1:1. Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich dann ein ähnlicher Verlauf wie im ersten Durchgang.

 

Die Hollensteder Mädels ergriffen sofort wieder die Initiative und konnten bis zur 62. Minute mit einfach erspielten Toren auf 4:1 erhöhen.

Wir waren nicht nah genug am Gegner und machten die Räume frei. Ab Mitte der 2 . Halbzeit drehte sich das Blatt dann wieder zu unseren Gunsten.

 

Leider schafften wir es nicht, die sich bietenden Möglichkeiten in Tore umzusetzen. Lediglich Angi konnte in der 84. Minute mit einen herrlichen Solo noch auf 2:4 verkürzen.

 

Nach einem guten Spiel fuhren wir wieder einmal mit 0 Punkten nach Hause.

 

Bereits am kommenden Samstag gilt es jetzt diese Leistung wieder ab zu rufen, um dann im Spiel gegen den Tabellennachbarn Rulle die dringend benötigten Punkte einzufahren.

 

Bericht: Carsten Flottmann

 

Tore: 

44. Minute Stroms

85. Minute Stroms

 

Kader:

Neugebauer, Bestmann, R. Garlich, Urban, Pieper, Rosner, Stroms, Otte, Strathkötter, Rethmann, Haßpecker

 

Einwechslungen: 

60. Minute J. Garlich für Otte