Blog-Archiv 2017-18


1. Herren holt die nächsten Punkte!

Hochverdient gewannen unsere Jungs in Brackwede.

 

Das Ergebnis spiegelt noch nicht einmal die Überlegenheit wieder. Das Spiel ging eigentlich nur in eine Richtung. Es waren auch schöne Kombinationen dabei, das einzige Manko war die Chanenauswertung.

 

Zur Halbzeit war der Gegner mit dem 0:1 durch Conny sehr gut bedient. Nach dem Wechsel das gleiche Bild.

 

Aber wie das so im Fußball ist, rächt sich irgendwann das Auslassen der Torchancen. Nach einem Freistoß waren sich Abwehr und Torwart nicht einig und es stand plötzlich 1:1.

 

Doch unsere Mannschaft reagierte richtig und schoss postwendend das 2:1 durch Mathieu und kurze Zeit später das 3:1 durch Ruben.

 

Damit war das Spiel gelaufen und wir haben verdientermaßen 3 Zähler mehr auf unserer Habenseite. 

Mal schauen, ob wir nächste Woche gegen Heepen den 3 Dreier in Folge "einfahren" können.

 

Ich bin guter Dinge !

 

Bericht: Rainer Biesler

 

Aufstellung: 

Consbruch, Herz, Biesler, Bulanov, Fontenla, Piee, Gessat, Wolf, Kohlrautz, Nöcker, Martens

 

Einwechslungen:

64. Minute Baader für Nöcker

83. Minute Strathkötter für Piee

84. Minute Rinderhagen für Kohlrautz

 

Ergänzungsspieler: 

Richter, Meyer-Sickendiek, Gürlich

 

Das nächste Spiel: 

Spvg. Versmold - Spvg. Heepen

Sonntag, 04.11.2018

Anstoß: 15:00 Uhr 

Kurt-Nagel-Parkstadion


Bilder vom Spiel könnt ihr in der Bildergalerie anschauen. 

Sommersportcamp - Seid dabei!

Auch in diesem Jahr bieten wir in Kooperation mit dem SC Peckeloh die Sportart "Fußball" an. 

 

Im Zeitraum vom 30. Juli bis zum 03. August betreuen wir zusammen mit Mitarbeitern der AWO Kinder im alter von 6 bis 12 Jahren. 

 

Ihr habt Interesse? Bis zum 10.07. könnt ihr euch noch anmelden. 

 

Wie? 

Anmeldung und Schülerdatenblatt ausfüllen und in der OGS abgeben oder wie im Informationsblatt beschrieben per Mail, Fax oder Post zusenden. 

 

Wir freuen uns euch in den Ferien zu sehen! 


Anmeldung: 

Download
Anmelde-PDF2018Sommersportcamp.pdf
Adobe Acrobat Dokument 27.4 KB
Download
Schülerdatenblatt 2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 100.2 KB

Weitere Informationen:

Download
Anmelde-PDF2018Sommersportcamp.pdf
Adobe Acrobat Dokument 27.4 KB

F-Jugend wieder erfolgreich!

Heute hatte unsere F-Jugend auf dem heimischen Kunstrasenplatz eine weitere Spielrunde der Kreisliga B. 

 

Das erste Spiel absolvierten sie gegen den FC Babenhausen. Sie gewannen gegen die Gäste mit 9:1. Trotzdem war spielerisch noch Luft nach oben. 

 

Im zweiten Spiel gegen den TSV Amshausen haben die Kids etwas schwerer ins Spiel gefunden. Die Kids von Amshausen haben früh angegriffen und gut dagegen gehalten. So war es insgesamt ein sehr ausgeglichenes Spiel, welches trotzdem mit 4:3 gewonnen werden konnte.

 

Im dritten und letzten Spiel der Spielrunde stand die Truppe um Guido und Marvena Heinsch dem SV Häger gegenüber - Und endlich zeigten die Jungs, was sie schon alles können: 

Sie spielten spielerisch sehr gut zusammen, und es kamen gute Pässe zustande. Jeder hat für Jeden gekämpft und so gewann die Mannschaft das Spiel hochverdient mit 5:1.

 

Bericht: Marvena Heinsch

 

Kader: 

Paaschen, N. Jung, J. Haselhorst, Herbrig, Simonow, Seeberg, Peters, J. Tauchert, Griebel

 

Tore: 

6x Seeberg

4x Peters

3x Herbrig

2x Simonow

2x Tauchert

1x N. Jung


1. Herren mit sieg gegen den HSV!

Das letzte Heimspiel der Saison 2017/18 war gleichzeitig das beste Spiel der Rückrunde.

 

Endlich lief der Ball wieder so, wie wir das von unseren Jungs auch gewohnt sind. Natürlich spielte der Gegner mit einer offensiven Spielweise auch mit, trotzdem war es ein sehr kurzweiliges Spiel mit vielen guten Szenen auf unserer Seite.

 

Es hat mal wieder richtig Spass gemacht bei herrlichem Sommerwetter im Parkstadion eine gut aufgelegte Heimmannschaft zu sehen.

 

Vor Spielbeginn wurden erst noch 4 Spieler verabschiedet, die die SpVg verlassen oder Ihre Karriere beenden.

 

Danke an Matthias Thomelczik, der heute das letzte Mal im Tor stand, an Alexander Jetscho, der leider nicht anwesend war, an Alexander Bolanov, der zurück zum SC Peckeloh geht und an Daniel Bojko, der im 44. Lebensjahr seine Karriere (wahrscheinlich) beendet.

 

Alle 4 waren eine große Stütze für unser Team. Alles Gute auf Eurem weiteren Weg, ob fußballerisch oder privat.

 

Rolf am Mikrofon hatte auch eine trautige Nachricht zu vermelden. Mit Heiner Bruns ist eine Versmolder Institution im Fussball leider im Alter von 87 Jahren von uns gegangen. Er wird uns sehr fehlen und so war die Gedenkminute zu Beginn eine stille Erinnerung.

 

Doch nun zum Spiel. Bereits nach 13 Minuten war es Goalgetter Conny, der mit seinem 20. Saisontor nach schöner Vorarbeit das 1:0 erzielte. 10 Minuten später konnte Häger ausgleichen. 

Zu diesem Zeitpunkt auch verdient. Dann erspielten wir uns aber immer wieder Chancen und so konnte Dennis den freistehenden Jan-Hendrik anspielen, der zum umjubelten 2:1 einschoss - Halbzeitstand. 

 

Auch in Hälfte 2 spielten wir überlegen, ohne das Häger aufsteckte. Das 3:1 erzielte dann unser neue Mann Jonas nach toller Vorarbeit von Conny und in der 72. Minute konnte Dennis wieder nach Vorarbeit von Conny seine gute Leistung mit dem 4:1 belohnen.

 

Es gab noch weitere Chancen, doch am Ende blieb es beim verdienten 4:1 Sieg.

 

Alle Spieler zeigten heute nochmal die Leistung, die wir von ihnen kennen, die aber in der Rückrunde zu selten abgerufen wurde. Nun geht es am kommenden letzten Spieltag nach Ubbedissen, die noch mitten im Abstiegskampf stecken.

 

Mit der heutigen Leistung werden wir auch dort bestehen können. Danke für eine couragierte Leistung !!

 

Bericht: Rainer Biesler

 

Kader: 

Thomelcik, Baader, Redecker, Biesler, C. Bulanov, Boltz, Gessat, Meyer-Sickendiek, Herz, A. Bulanov

 

Einwechslungen: 

78. Minute Bojko für Baader

81. Minute Strathkötter für Redecker

83. Minute Gürlich für Meyer-Sickendiek

 

Tore:

13. Minute C. Bulanov

34. Minute Gessat

56. Minute Baader

72. Minute Biesler


Ergebnisse der F-Jugend in Häger!

Unsere F-Jugend hat gestern eine weitere Spielrunde in Häger gespielt. Die Gegner waren der SV Häger und der SC Halle.

 

Im ersten Spiel sie gegen den SV Häger mit 2:5 und im zweiten Spiel gewannen sie gegen den SC Halle mit 5:3. 

Kader: 

Jarno, Elia, Nick, Arian, Ayden, Damon, Leonel, Jamie

 

Tore: 

3x Elia

3x Jarno

1x Ayden


Endlich siegt die Erste!

Na bitte - wir können doch noch gewinnen.

 

3x Bulanov (2x Conny und 1x Alex) sorgten für einen am Ende verdienten 3:2 Sieg.

 

Trotz einiger Ausfälle begannen wir gut und gingen durch Conny mit 1:0 in Führung.

 

Doch fast mit dem Gegenzug konnte Hillegossen ausgleichen und das Spiel schien wieder wie die letzten Partien zu laufen. Der Gegner wurde stärker und wir schienen kein Mittel dagegen zu finden. So fiel fast zwangsläufig das 1:2.

 

Das war auch der Halbzeitstand. Anscheinend hat man sich dann in der Pause vorgenommen, vor heimischer Kulisse "Gas" zu geben und so erspielten wir uns einige Chancen, mussten aber bis zur 65.Minute warten, bis Alex einen Elfer zum Ausgleich verwandelte.

 

Hillegossen blieb gefährlich, aber die besseren Möglichkeiten hatten wir.

 

So fiel zur Freude von Mannschaft und Zuschauer in der 86. Minute nach Vorlage von Dennis das 3:2 erneut durch Conny.

 

Es gab dann noch eine brenzlige Situation vor unserem Tor, aber am Ende reichte es zum Sieg, der auch auf Grund der 2.Halbzeit verdient war.

 

 

Nun geht es am nächsten Spieltag zum Spitzenteam nach Bielefeld gegen Eintracht.

 

Bericht: Rainer Biesler

 

Tore: 

14. Minute C. Bulanov

63. Minute A. Bulanov (FE)

87. Minute C. Bulanov

 

Kader: 

Richter, Baader, A. Bulanov, Redecker, Wolf, Rinderhagen, Herz, Klein, Biesler, Nöcker, C. Bulanov

 

Einwechslungen: 

27. Minute Kohlrautz für Wolf

62. Minute Meyer-Sieckendiek für Klein

88. Minute Gürlich für C. Bulanov

 

Ergänzungsspieler: 

Thomelcik


Gute Leistung wird nicht belohnt!

Auch heute wollten wir punkten, jedoch begannen unsere Gegnerinnen sehr offensiv und drängten uns überwiegend in die eigene Hälfte.

 

Konzentriert hielten wir den Kasten sauber, waren aber in der 10. Minute machtlos.

 

Ab dem Zeitpunkt kamen wir dann aber besser ins Spiel. Die Räume wurden gut zugestellt, über die Außen brachten wir gefährliche Angriffe vor das gegnerische Tor und erarbeiteten uns gute Möglichkeiten.

 

Angi konnte dann einen Angriff über unsere rechte Seite im Tor des Gegners unterbringen. Janina traf dann leider nur den Pfosten und hatte etwas Pech mit einem guten Freistoß aus halb linker Position, der von der Hollensteder Torfrau so gerade noch pariert werden konnte.

 

Zur Halbzeit hieß es dann 1:1. Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich dann ein ähnlicher Verlauf wie im ersten Durchgang.

 

Die Hollensteder Mädels ergriffen sofort wieder die Initiative und konnten bis zur 62. Minute mit einfach erspielten Toren auf 4:1 erhöhen.

Wir waren nicht nah genug am Gegner und machten die Räume frei. Ab Mitte der 2 . Halbzeit drehte sich das Blatt dann wieder zu unseren Gunsten.

 

Leider schafften wir es nicht, die sich bietenden Möglichkeiten in Tore umzusetzen. Lediglich Angi konnte in der 84. Minute mit einen herrlichen Solo noch auf 2:4 verkürzen.

 

Nach einem guten Spiel fuhren wir wieder einmal mit 0 Punkten nach Hause.

 

Bereits am kommenden Samstag gilt es jetzt diese Leistung wieder ab zu rufen, um dann im Spiel gegen den Tabellennachbarn Rulle die dringend benötigten Punkte einzufahren.

 

Bericht: Carsten Flottmann

 

Tore: 

44. Minute Stroms

85. Minute Stroms

 

Kader:

Neugebauer, Bestmann, R. Garlich, Urban, Pieper, Rosner, Stroms, Otte, Strathkötter, Rethmann, Haßpecker

 

Einwechslungen: 

60. Minute J. Garlich für Otte


1. Herren holt keine Punkte!

Erst Staublunge, dann nach Regen schmutzige Hose und Schuhe - das ist das, was mir von dem Ausflug nach Sennestadt in Erinnerung bleiben wird.

 

Ach ja, dazwischen lag noch 90 Minuten Fussball, die aus unserer Sicht aber mehr Frust als Lust gebracht haben.

 

Dabei waren wir spielerisch besser, kamen aber mit der Spielweise des Gegners überhaupt nicht zurecht.

 

4 geschickte Angriffe und 3 Tore waren die optimale Ausbeute der Sennestädter bei einem Gegentreffer durch Rindi zum 1:3.

 

Wir scheinen das Spielen verlernt zu haben.

 

 

 

Bereits am Freitag geht es weiter. Um 19:30 Uhr ist Hillegossen der Gegner im Kurt-Nagel-Parkstadion.

 

Bericht: Rainer Biesler

 

Kader: 

Richter, Baader, A. Bulanov, Boltz, Herz, Rinderhagen, Bojko, Gessat, Meyer-Sickendiek, Biesler, C. Bulanov

 

Einwechslungen:

55. Minute Nöcker für Meyer-Sickendiek

77. Minute Redecker für Bojko

 

Ergänzungsspieler: 

Cronsbruch


Wichtiger Sieg für unsere Damen!

Konzentriert und motiviert gingen wir heute in die Partie.

 

Bereits vor der Partie merkte man die Anspannung im Team. Alle hatten verstanden, wie wichtig diese Partie war.

 

Von Beginn an waren wir eng an den Gegenspielerinnen dran, machten die Räume zu in der Rückwärtsbewegung.

 

Von hinten heraus wurde das Spiel gut über die Außen aufgebaut. So dauerte es auch nicht lange, bis wir uns die ersten guten Chancen erspielten.

 

Leider fehlte auch heute zunächst wieder die letzte Konsequenz im Torabschluss. Bis zur Pause erspielten wir uns 6 bis 7 Hochkaräter, die wir leider ungenutzt ließen. 

 

Unser Gegner hingegen beschränkte sich heute nur aufs Verteidigen, lediglich einmal brachte ein Angriff Gefahr für unser Tor. So ging es nach einer überzeugenden Leistung in der ersten Halbzeit mit 0:0 in die Pause.

 

Nach dem Seitenwechsel erhöhten wir nochmals den Druck nach vorne. Im Minutentakt rollten jetzt die Angriffe Richtung Hagener Tor.

 

Es dauerte jedoch bis zur 82. Minute als wir endlich den Ball zum erlösenden 1:0 im Netz unterbringen konnten.

 

Janina Starthkötter stürmte in den Sechszehner und wurde dort gefoult. Den fälligen Strafstoß verwandelte Dzana Hadzic dann hemmungslos halb hoch.

 

Endlich war der Bann gebrochen. In der verbleibenden Spielzeit wäre dann noch ein deutlich höheres Ergebnis möglich gewesen, da die Hagener Mädels praktisch völlig ausgepumpt auf den Schlusspfiff warteten.

 

Lara Rethmann erhöhte dann in 88. Minute nach Hereingabe von Julia Bircic noch auf 2:0. Heute passte einfach fast alles. Die Einstellung stimmte, jeder arbeitete für den Anderen.

 

Dieser Sieg brachte uns wieder etwas Luft im Abstiegskampf.

 

 

Bereits am Samstag geht es dann zum Anschluss der 4 ,,englischen‘‘ Wochen nach Fürstenau zum vorletzten Auswärtsspiel dieser Saison gegen die SG Hollenstede/Schwagstorf.

 

Bericht: Carsten Flottmann

 

Tor:

82. Minute Hadzic 

88. Minute Rethmann

 

Kader:

Pötsch, Bestmann, R. Garlich, Urban, J. Garlich, Neumann, Likej, Rosner, Strathkötter, Rethmann, Hadzic

 

Einwechslungen: 

12. Minute Ösdemir für J. Garlich

35. Minute Bircic für Likej

84. Minute Rethmann für Hadzic

 

Ergänzungsspieler: 

Pieper, Otte, Haßpecker


Keine Punkte für unsere 1. Herren!

Bei sommerlichen Temperaturen fiel es den Spielern beider Mannschaften sichtlich schwer, ein schnelles Spiel zu gestalten.

 

Die 1. Halbzeit war geprägt von der Taktik und das Spiel war ziemlich ausgeglichen mit leichten Vorteilen für uns.

 

Tore blieben Mangelware, so dass es zur Pause 0:0 stand.

 

In Halbzeit 2 machte Ummeln etwas mehr Druck, denn letztendlich stehen sie bei noch 2 ausstehenden Spielen tabellarisch am Besten da.

 

Nach einem Fehler in unsere Abwehr fiel früh das 0:1. Ummeln wollte nun das 2. Tor, dass dann tatsächlich in Minute 69. Minute, wieder nach einem Fehler in der Hintermannschaft, fiel.

 

Nun schaltete Ummeln einen Gang zurück und wir kamen noch zu Chancen. Beim Anschlusstreffer durch Tom Nöcker in der 86. Minute keimte nochmals Hoffnung auf, wenigstens ein Unentschieden zu schaffen.

 

Doch als wir alles nach vorn warfen, gelang Ummeln in der Nachspielzeit die Entscheidung durch einen Konter zum 1:3 Endstand.

 

Insgesamt vielleicht um 1 Tor zu hoch, aber wir konnten über weite Strecken mithalten und Ummeln machte nicht den Eindruck, nächstes Jahr eine Klasse höher spielen zu können.

 

 

Nun geht's nächste Woche zu Türk Sennestadt, wo wieder 3 Punkte drin sind. Schaun mer mal !

 

Bericht: Rainer Biesler

 

Tor: 

85. Minute Nöcker

 

Kader:

Richter, Baader, A. Bulanov, Boltz, Redecker, Gessat, Herz, Kohlrautz, Biesler, Meyer-Sickendiek, C. Bulanov

 

Einwechslungen:

67. Minute Nöcker für Meyer-Sickendiek

79. Minute Arslan für Kohlrautz

 

Ergänzungsspieler:

Thomelcik, Kern, Farina

 

Das nächste Spiel: 

Turkücü Sennestadt - Spvg. Versmold

Sonntag, 29.04. || 15:00 Uhr

Sportplatz Travestraße


Unverdiente Niederlage für die Damen!

Sehr gut starteten wir heute in die Partie. Bei besten äußeren Bedingungen übernahmen wir sofort die Initiative und setzten den Gegner mit starkem Pressing bereits in der eigenen Hälfte unter Druck.

 

Nach 9 Minuten dann bereits der 1. Treffer für uns. Nur 10 Minuten später konnte Lara dann auf 2:0 erhöhen.

 

Dieser beruhigende Vorsprung brachte noch mehr Sicherheit in unser Spiel, zumal der Gegner ziemlich überrascht schien von unserem starken Auftritt.

 

Leider holten wir die Nahner Mädels dann zurück ins Spiel. Ein Fehler im Spielaufbau setzte die gegnerische Stürmerin perfekt in Szene. Diese ließ sich die Chance nicht nehmen und verkürzte noch vor der Pause auf 1:2.

 

Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich eine ausgeglichene Partei. Nahne versuchte ausschließlich mit langen Bällen zum Erfolg zu kommen. Bereits in der 49. Minute dann der Ausgleich nach einem gut vorgetragenen Konter.

 

Wir hielten jedoch wieder besser dagegen und kamen zu mehreren guten Tormöglichkeiten. In der 60. Minute brachte ein guter Angriff über rechts, abgeschlossen von Lara, die erneute Führung für uns. Aber auch diesmal schafften wir es nicht die Führung zu halten bzw. auszubauen.

 

Bereits 5 Minuten nach dem Führungstreffer glichen die Nahner wiederum nach einem schnellen Konter erneut aus. Spätestens jetzt nahm das Drama seinen Lauf.

 

Einige merkwürdige Entscheidungen des Schiedsrichters beeinflussten das Spiel erheblich.

 

 

 

In der 87. Spielminute wurde ein klares Trikotfesthalten an Janina als Foul gegen uns gewertet. Der lange Ball flog Richtung unserem Strafraum.

 

Es kam 25 Meter vor unserem Tor in halb linker Position zu einem harmlosen Zweikampf, der mit einem Freistoß für Nahne endete.

 

Dieser landete dann genau im linken oberen Toreck. Völlig unverdient ging Nahne somit 4:3 in Führung, was gleichzeitig auch den Endstand zur Folge hatte.

 

Heute haben wir wieder eine gute Leistung abgeliefert, hatten den Gegner lange im Griff.

 

Einziges Manko war die Chancenverwertung. Am kommenden Samstag haben wir bereits wieder die Möglichkeit auf die nächsten 3 Punkte im Heimspiel gegen die SG Melle/Westerhausen.

 

 

Bericht: Carsten Flottmann

 

Tore:

 

9. Minute  Likej

19. Minute Rethmann

60. Minute Rethmann

 

Kader:

Pötsch, Heinsch, R. Garlich, J. Garlich, Bestmann, Likej, Neumann, Rethmann, Strathkötter, Otte, Haßpecker

 

Einwechslungen:

30. Minute Urban für Otte

60. Minute Pieper für Heinsch

65. Minute Rosner für Urban

75. Minute Urban für Haßpecker

 

Ergänzungsspieler:

Brinkmann

 


Damen mit guter 2. Halbzeit!

Zum dritten Spiel innerhalb von 7 Tagen mussten wir heute nach Hollage fahren. Dort trafen wir auf Kunstrasen auf die 2. Mannschaft von Blau Weiß Hollage.

 

Die Hollager Mädels versuchten sofort das Spielgeschehen zu bestimmen, wir hielten jedoch mit einem wiederum neu formierten Team gut dagegen.

 

In der Innerverteidigung kam erstmals Jamie zum Einsatz und auf der rechten Verteidigerposition startete Alicia.

 

Jamie fügte sich gut ein und machte ein sehr gutes Spiel. Auf der rechten Seite im Mittelfeld wusste Lara von den B-Mädchen zu gefallen. Immer wieder versuchte sie unser Spiel nach vorne anzutreiben.

 

Jedoch spielten wir heute gegen den Tabellendritten – die Mannschaft mit den wenigsten Gegentoren in der Liga. Aber trotzdem kamen wir zu einigen Torchancen nach schnellen Kontern.

 

Es fehlte jedoch auch heute wieder die letzte Konsequenz vorm Tor.

 

Alle unsere positiven Ansätze bekamen jedoch schon in der 9. Spielminute einen Rückschlag. Hollage ging mit 1:0 in Führung und erhöhte bis zur Pause auf 3:0.

 

Im zweiten Durchgang boten sich uns dann mehr Räume, da Hollage noch offensiver agierte, jedoch bekamen wir aus meiner Sicht zum wiederholten Male, einen unberechtigten Elfer gegen uns.

 

Das Spiel war entschieden, obwohl wir sicherlich 2 Tore verdient gehabt hätten.

 

Am Ende mussten wir die Niederlage akzeptieren, obwohl wir heute das erste Mal seit langem versuchten, viele Dinge spielerisch zu lösen und einiges richtig gemacht haben.

 

 

Bereits am kommenden Mittwoch wartet mit der SG Nahne/Schölerberg die nächste Herausforderung auf uns.

 

Bericht: Carsten Flottmann

 

Kader:

Pötsch, Gervelmeyer, R. Garlich, J. Garlich, Bestmann, Neumann, Strathkötter, Rethmann, Hadzic, Stroms, Haßpecker

 

Einwechslungen: 

46. Minute Pieper für Gervelmeyer

 

Das nächste Spiel:

SG Nahne-Schölerberg - SG Dissen/Versmold

Mittwoch, 18.04. 19:00 Uhr 

Sportplatz Hans-Braun-Str.


1. Herren holt Rückstand auf!

Endlich der 1. Sieg der Rückrunde! Dabei fing es eigentlich wie in den letzten Spielen an:

 

Wir ergriffen die Initiative und der Gegner machte die Tore und so stand es nach 10 Minuten bereits 0:2 aus unserer Sicht.

 

Nach dem Anschlusstreffer von Kohli kam Hoffnung auf, aber postwendend erhöhte Jöllenbeck auf 3:1.

 

Nun wurde die Verunsicherung wieder größer, dazu kamen 2 verletzungsbedingte Wechsel (Daniel B. und Phillip W.) und einem taktischer Wechsel, so dass unser Auswechselkontigent bereits nach 45 Minuten ausgeschöpft war.

 

Und das Spiel lief auch in Halbzeit 2 sehr "holprig".

 

Als dann aber unser Goalgetter Cornelius seine Durststrecke endlich mit den Anschlusstreffer beendete, keimte wieder Hoffnung auf und diese Hoffnung war berechtigt.

 

Jan konnte mit einem schönen Schlenzer ins lange Eck ausgleichen und Kohli wenig später sogar auf 4:3 erhöhen.

Die Freude war groß und trotz einiger banger Minuten reichte es am Ende.

 

Für kommende Woche muss allerdings eine Leistungssteigerung her, damit wir Ummeln, die noch in einer guten Position auf den Titel sind, besiegen können.

 

Wie immer bin ich positiv gestimmt !

 

Bericht: Rainer Biesler

 

Kader:

Thomelcik, Wolf, A. Bulanov, Boltz, Redecker, Kohlrautz, Gessat, Bojko, Herz, C. Bulanov, Farina

 

Einwechslungen: 

30. Minute Nöcker für Farina

45. Minute Meyer-Sieckendiek für Wolf

45. Minute Rinderhagen für Bojko

 

Ergänzungsspieler: 

Richter

 

Das nächste Spiel:

Spvg. Versmold - VfL Ummeln

Sonntag, 22.04. 15:00 Uhr

Kurt-Nagel-Parkstadion


Frauen mit Remis nach Führung!

Bei sommerlichen Temperaturen übernahmen wir sofort das Spielgeschehen, mussten jedoch eine Schrecksekunde überstehen als die Voltlager Stürmerin nach einem Absprachefehler im Mittelfeld völlig alleine und ungehindert auf unser Tor zu rannte, jedoch den Ball nicht im Netz versenken konnte.

 

Kurze Zeit später dann die verdiente Führung für uns. Nach zahlreichen vorangegangenen Abschlüssen markierte Angi die 1:0 Führung. Wenig später erhöhte Fabi auf 2:0.

 

Dann es dauerte es jedoch eine Weile, eher Janina mit einem Kopfball nach Flanke von rechts völlig ungehindert zum bis dahin absolut verdienten 3:0 vollenden konnte.

 

Von da an verflachte die Partie, was sicherlich auch den ungewohnten sommerlichen Temperaturen zu verdanken war. Den Voltlager Mädels gelang dann noch bis zur Pause der völlig unnötige Anschlusstreffer.

 

Nach dem Seitenwechsel brachten wir den Gegner dann zurück ins Spiel. Wir ließen dem Gegner viel zu viel Raum und stellten die Spielerinnen nicht richtig zu.

 

Bereits in der 55. Minute konnte Voltlage mit einem Schuss aus großer Distanz auf 3:2 verkürzen. Parallel zum Dodesheide Spiel vom letzten Mittwoch stellten wir die Schützin nicht richtig zu.

 

In der 72. Minute erhöhte Fabi dann auf 4:2. Aber aus das brachte nicht die benötigte Sicherheit.

 

Kurz vor Ende musste Lena leider noch zweimal den Ball aus dem Netz holen. Am Ende stand dann ein 4:4 auf dem Zettel, das für den Gegner sehr schmeichelhaft und für uns eigentlich wie eine gefühlte Niederlage ist.

 

Kommentar des gegnerischen Trainers: So einen unverdienten Punktgewinn hatte ich noch nie.

 

Wären wir heute vorne ein wenig konsequenter und hinten aufmerksamer gewesen, wären die 3 Punkte auf jeden Fall in Dissen geblieben.

 

 

Fazit aus dem heutigen Spiel: Alle Kräfte sammeln und gut trainieren um die noch benötigten Punkte für den Klassenerhalt zu holen.

 

Bericht: Carsten Flottmann

 

Tore: 

12. Minute Stroms

14. Minute Neugebauer

33. Minute Strathkötter

72. Minute Neugebauer

 

Kader: 

Pötsch, R. Garlich, Brinkmann, Bestmann, Neumann, Rosner, Strathkötter, Stroms, Neugebauer

 

Einwechslungen: 

29. Minute C. Heinsch für Neumann

46. Minute J. Garlich für Brinkmann

60. Minute Neumann für Bestmann

65. Minute Bestmann für Rosner

 

Das nächste Spiel: 

SG Dissen/Versmold - BW Schwege

Donnerstag, 12.04.2018 || 19:30 Uhr

Sportplatz Dissen


1. Herren mit Remis im Derby!

Wieder konnten unsere Jungs nicht gewinnen.

 

In einem von Emotionen (allerdings hauptsächlich außerhalb des Spielfeldes) geprägten Spiel war Peckeloh in Halbzeit 1 die spielbestimmende Mannschaft, während Versmold nach einer deutlichen Halbzeitansprache von Trainer van der Sanden in Halbzeit 2 mehr vom Spiel hatte und in der 48. Minute nach gutem Freistoß von Dennis durch Alexander B. mit 1:0 in Führung ging.

 

Leider konnten wir nicht nachlegen, so dass Peckeloh 10 Minuten vor Schluss zum nicht unverdienten Ausgleich kam.

 

Insgesamt eine gerechte Punkteteilung, die uns allerdings nicht wirklich weiter bringt.

 

Nun geht es bereits am Dienstag um 19:30 Uhr zum FC Altenhagen zum Nachholspiel.

 

Vielleicht klappt es da dann mit dem ersten Sieg nach der Winterpause. Allerdings spielt Altenhagen noch um den Klassenerhalt.

 

Auch dieses Spiel wird sicher nicht einfach. Ich glaube trotzdem an einen Sieg !

 

Bericht: Rainer Biesler

 

Tor: 

49. Minute A. Bulanov

 

Kader: 

Thomelcik, Rinderhagen, A. Bulanov, Boltz, Herz, Wolf, Gessat, Bojko, Biesler, Farina, C. Bulanov

 

Einwechslungen:

46. Minute Redecker für C. Bulanov

65. Minute Kohlrautz für Farina

81. Minute Baader für Rinderhagen

 

Ergänzungsspieler: 

Reiche, Meyer-Sieckendiek

 

Das nächste Spiel: 

FC Altenhagen - Spvg. Versmold

Dienstag, 10.04.2018 || 19:30 Uhr

CSL Plasma Park


Pokalaus im Viertelfinale!

Nach einer guten Vorstellung in Osnabrück ist der Traum vom Einzug ins Halbfinale leider zu Ende.

 

Die Dodesheider versuchten von Beginn an Druck zu machen. Wir hielten jedoch gut dagegen und kamen auch zu Möglichkeiten. In der 17. Minute jedoch waren wir machtlos.

 

Nach einer schönen Kombination gingen die Dodesheiderinnen mit 1:0 in Führung. Schnell erholten wir uns von dem Schock und drängten auf den Ausgleich.

 

In der 44.Minute kam dann ein Halbflugball von Jamie an den Strafraum zu Elli. Nach einer kurzen Drehung zappelte der Ball im Netz. Nicht unverdient ging es mit 1:1 in die Halbzeitpause.

 

Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich dann ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. In der 56. Minute nutzte Fabi die sich ergebende Chance nach einem Ballgewinn im Mittelfeld und vollendete zur zwischenzeitlichen 2:1 Führung für uns.

 

Bis zur 69.Minute hatten wir jetzt mehr Spielanteile und die große Chance unsere Führung auszubauen. Ein Heber von Melissa landete jedoch an der Querlatte.

 

Zwei Sonntagsschüsse aus gut 25 Metern brachten dann jedoch die Vorentscheidung in der 69. Und 71. Minute.

 

Als wir uns von dem Schock erholt hatten und nochmal alles versuchten, gab es einen berechtigten Elfmeter gegen uns. Leider hatte Lena keine Chance den Ball zu parieren.

 

 

Am Ende standen wir nach einer intensiven bzw. ausgeglichenen Partie wieder mit leeren Händen da.

 

Bericht: Carsten Flottmann

 

Tore: 

44. Minute Urban

56. Minute Neugebauer

 

Kader:

Pötsch, Bircic, R. Garlich, Brinkmann, Bestmann, Neumann, Neugebauer, Strathkötter, Rosner, J. Garlich, Urban

 

Einwechslungen:

46. Minute Haßpecker für J. Garlich

46. Minute Pieper für Urban

 

Ergänzungsspieler: 

Gervelmeyer

 


Damen ohne Glück in Neuenkirchen!

Von Beginn an versuchten wir das Spiel in die Hand zu nehmen. Nach anfänglichen Abstimmungsproblemen in der Defensive - wir mussten wieder umbauen - bekamen wir das Spiel aber unter Kontrolle.

 

Mit schnellem Aufbauspiel über die Außen brachten wir immer wieder Gefahr vor das gegnerische Tor.

 

In der 13. Minute dann ein Nackenschlag für uns. Ein langer Ball über unsere Abwehr hinweg landete direkt im Sechzehner.

 

Die Neuenkirchener Stürmerin rannte in unseren Strafraum und wurde fest gehalten. Den fälligen Strafstoß konnte die Schützin dann sicher verwandeln.

 

Heute hatten wir aber die Mentalität, das Spiel sofort wieder anzunehmen. In der 40. Minute dann endlich der verdiente Ausgleich.

 

Anna brachte den Ball von der Grundlinie über rechts in Strafraum. Dzana vollendete sicher und trocken. Absolut verdient gingen wir mit 1:1 in die Pause.

 

Nach dem Seitenwechsel dasselbe Bild. Wir übernehmen sofort wieder das Kommando. Mit gutem Pressing im Mittelfeld und konzentriertem Abwehrverhalten ließen wir dem Gegner kaum Luft zum Atmen, jedoch fehlte oft im letzten Pass die Konsequenz.

 

In der 54. Minute dann erneut ein Rückschlag. Ein Sonntagsschuss der Neuenkirchener landete genau im Winkel.

 

Aber auch jetzt ließen wir uns nicht unterkriegen und versuchten alles.

 

Aber heute sollte es einfach nicht sein. Die Neuenkirchener schafften es mit einem Elfmeter und einem Sonntagsschuss die 3 Punkte zu sichern.

 

Wir mussten die Heimreise am Ende mit Null punkten antreten. Bei einem  Eckenverhältnis von 12 zu 2 für uns und einem dicken Chancenplus ist diese Niederlage völlig unverdient und unnötig.

 

 

Jetzt gilt es alle Kräfte zu sammeln und am kommenden Samstag gegen Voltlage unbedingt die nächsten 3 Punkte einzufahren.

 

Bericht: Carsten Flottmann

 

Tor: 

40. Minute Hadzic

 

Kader: 

Pötsch, Garlich, Urban, Brinkmann, Bestmann, Ellebracht, Neumann, Rosner, Neugebauer, Strathkötter, Hadzic

 

Einwechslungen: 

46. Minute Haßpecker für Brinkmann

 

Ergänzungsspieler: 

J. Garlich

 

Das nächste Spiel: 

SG Dissen/Versmold - SG Voltlage

Samstag, 07.04.2017 || 16:30 Uhr

Sportplatz Dissen


1. Herren

Auch im 5. Spiel der Rückrunde gab es keinen Sieg für unsere Jungs.

 

Im Gegenteil : Beim 1:5 hatten wir eigentlich keine Chance, der Gegner war einfach besser.

 

Es sieht so aus, als wenn bei unserem Team die Luft raus ist, obwohl man sicher keinem den Willen zu gewinnen, absprechen kann.

 

Nach oben nichts mehr drin, nach unten keine Gefahr, dazu einige Ausfälle, da fehlt vielleicht etwas die Motivation.

 

Jetzt heißt es, die Saison vernünftig zu Ende zu spielen und den best möglichen Platz herausholen.

 

Jungs, Ihr könnt doch Fußball spielen.

Bericht: Rainer Biesler

 

Kader: 

Richter, Redecker, A. Bulanov, Boltz, Strathkötter, Herz, Biesler, Gessat, Kohlrautz, Farina, C. Bulanov

 

Einwechslungen: 

59. Minute Wolf für Kohlrautz

 

Ergänzungsspieler:

Thomelcik, Klein, Meyer-Sickendiek

 

Das nächste Spiel: 

Spvg. Versmold - SC Peckeloh II

Sonntag, 08.04.2018 || 15:00 Uhr

Kunstrasenplatz, Schulstraße


SG verliert in Glane!

Wieder mussten wir verletzungsbedingt gegenüber dem Auswärtsspiel in Rulle umstellen.

 

Jenne fehlte mit Knieproblemen, dafür stand Radi nach Grippeerkrankung wieder zu Verfügung.

 

Auf Kunstrasen in Glane versuchten die Glaner Mädels dann gleich Druck zu machen. Mit langen Bällen über die Außen kam auch schnell Gefahr vor unser Tor.

 

Die sehr schnelle und ballsichere Mittelstürmerin tauchte immer wieder gefährlich vor unserem Kasten auf. In der 4. Minute dann ein Befreiungsschlag von Becci mit schwerwiegenden Folgen. Unter starken Schmerzen musste sie ausgewechselt werden. Die erste Diagnose lautet Kreuzbandriss im rechten Knie.

 

Wieder mussten wir umstellen. Nenita Thrun kam zu ihrem ersten Einsatz auf der rechten Seite. Im weiteren Verlauf kamen wir jetzt aber etwas besser in die Partie.

 

Ein Standard brachte dann die Führung. Lina vollendete einen Eckball von Fabi per Kopf in der 15. Minute.

 

Diese Führung brachte jedoch kaum Sicherheit. Es lief im weiteren Verlauf nur wenig zusammen. Die Zuordnung in der Defensive stimmte nicht, es fand kein geordneter Spielaufbau statt.

 

 

Das Resultat hieraus waren zwei gut herausgespielte Treffer der Glaner Mädels bis zur Pause.

 

 

Nach dem Seitenwechsel ein ähnliches Bild. Ein Foulelfmeter in der 54. Minute brachte dann die Vorentscheidung für Glane.

 

Nach dem 1:3 machten wir dann zwar etwas mehr Druck nach vorne, richtig zählbares kam aber nicht dabei heraus.

 

Am Ende müssen wir mit dieser verdienten Niederlage leben.

 

Viel schwerwiegender ist die Verletzung von Becci, die sicherlich 12 Monate ausfallen wird.

 

 

Bericht: Carsten Flottmann

 

Tor: 

15. Minute Brinkmann

 

Kader: 

Pötsch, Asendorf, Brinkmann, R. Garlich, Bestmann, Strathkötter, Bircic, J. Garlich, Neugebauer, Stroms, Haßpecker

 

Einwechslungen: 

 3. Minute Thrun für Asendorf

46. Minute Pieper für J. Garlich


Zweite zeigt Teamgeist!

Unsere 2. Herren musste heute beim Tabellenführer FC Hasenpatt Jöllenbeck ran. 

 

Auf dem sehr schlechten Rasenplatz in Jöllenbeck gab es von Trainer Sascha Umicevic eine klare taktische Anweisung:

 

Das Team sollte hinten sicher stehen und sich zunächst aufs verteidigen beschränken und offensiv Nadelstiche setzen. 

 

Nach den ersten Minuten des abtastens, steigerte der Gastgeber den Druck zunehmend. Unser Team konnte diesem allerdings lange standhalten.

 

Sie zeigten eine geschlossen starke Leistung und vor allem Teamgeist. Sobald es brenzlig wurde, konnte Torwart Alexander Reiche bis dahin immer eingreifen.

 

Kurz vor der Pause geriet die Truppe um Trainer Sascha allerdings mit 0:1 in Rückstand.

 

In den ersten Minuten nach der Pause war unsere Zweite wohl noch nicht ganz wach. So fielen direkt die Gegentreffer zwei und drei. 

 

Dies war die Mannschaft zurück. Trotzdem versuchte das Team weiter zu machen und Druck auf die Jöllenbecker Hintermannschaft auszuüben. 

 

So ergaben sich sehr gute Chancen für die Versmolder. Einmal hatten sie Pech mit einem Pfostentreffer, bei einer anderen verfehlte Tobias das Tor nur unmittelbar. 

 

In der 90. Minute erzielten die Jöllenbecker per Elfmeter den 4:0 Entstand. 

 

Insgesamt war der Sieg für die Gastgeber aus Jöllenbeck verdient, allerdings nicht in dieser Höhe.

 

Bericht: Patrick Hagemann

 

Kader: 

Reiche, Fedorenko, Kern, Arslan, Pojandaew, Turcinovic, Hagemann, Redecker, Meyer-Sickendiek, Habton, Bogatz

 

Einwechslungen: 

46. Minute Tello für Hagemann

 

Das nächste Spiel: 

SC Babenhausen II - Spvg. Versmold II

Donnerstag 29.03. || 18:30 Uhr

Sportplatz Babenhausen


1. Herren verliert in Ost!

Verdiente Niederlage nach einem schwachen Auftritt.

 

Unsere Jungs fingen gut an, gingen mit 1:0 durch Stefano nach sehr gutem Zuspiel von Cornelius mit 1:0 in Führung, überließen aber fortan dem Gegner die Spielgestaltung.

 

Wer weiß, wie das Spiel gelaufen wäre, wenn Cornelius freistehend das 2:0 erzielt hätte. Leider ging sein Schuss nur ans Außennetz. So konnten wir zur Pause mit Glück noch 1:0 führen.

 

In Halbzeit 2 übernahm mehr und mehr Bielefeld die Initiative und kam verdientermaßen noch zu 3 Toren.

 

Das war nicht unser Tag.

 

Hoffen wir, dass es am Mittwoch im Nachholspiel gegen Werther wieder besser wird. Anstoss ist um 19:30 Uhr in Versmold.

Bericht: Rainer Biesler

 

Tor:

5. Minute Farina

 

Kader: 

Richter, Kohlrautz, A. Bulanov, Boltz, Redecker, Biesler, Gessat, Herz, Strathkötter, C. Bulanov, Farina

 

Einwechslungen: 

70. Minute Meyer-Sickendiek für Strathkötter

81. Minute Arslan für Farina 

 

Ergänzungsspieler: 

Thomelcik, Bogatz

 

Das nächste Spiel: 

Spvg. Versmold - BV Werther

Mittwoch 28.03. || 19:30 Uhr

Kunstrasenplatz Schulstraße

 

Bilder vom Spiel findet ihr im "Vereinsheim".


Damen erkämpfen sich 3 Punkte!

Im Nachholspiel gegen Rulle wollten wir unbedingt den lang ersehnten Dreier einfahren.

 

Dementsprechend motiviert starteten wir in die Partie. Der Gegner hatte sich jedoch dasselbe vorgenommen. Die Ruller Mädels versuchten mit langen Bällen uns in die eigene Hälfte zu drängen und unter Druck zu setzen.

 

Leider ließen wir uns dann auch durch die unruhige Spielweise des Gegners anstecken und schafften es nicht, ruhig nach vorne zu spielen.

 

Nach 10 Minuten kamen wir dann besser in die Partie. Einen Konter in der 13.Minute konnte Dzana dann im zweiten Anlauf zur 1:0 Führung für uns im gegnerischen Tor unterbringen.

 

Das Tor sollte eigentlich Ruhe in unser Spiel bringen, jedoch reagierte der Gegner mit wütenden Attacken und kleinen versteckten Fouls, die der umsichtige Schiedsrichter nicht immer erkennen konnte.

 

In der 43.Minute dann ein Konter des Gegners über rechts. Mit einem satten Schuss aus ca. 8 Metern mussten wir den Ausgleich kurz vor der Pause hinnehmen.

 

In der Pause analysierten wir mit direkten Worten die Halbzeit. Dieses reinigende Gewitter zeigte Wirkung. Alle kamen konzentriert aus der Pause und legten 2 bis 3 Gänge zu.

 

Janina und Fabi machten jetzt richtig Druck im Mittelfeld. Julia und Lina hatten hinten alles im Griff.

 

Janne drehte dann kurz nach ihrer Einwechslung das Spiel zu unseren Gunsten. Ein langer Ball aus dem Mittelfeld über rechts erreichte Janne genau. Die erneute Führung für uns zum 2:1.

 

Im Anschluss dann machten wir es besser als nach dem 1:0. Konzentriert und mit noch mehr Druck erarbeiteten wir uns weitere Chancen. Fabi vollendete schließlich im Nachsetzen zum 3:1.

 

Diese Führung gaben wir nicht mehr aus der Hand und fuhren am Ende als verdienter Sieger mit 3 Punkten im Gepäck nach Hause.

 

 

Im nächsten Spiel am kommenden Samstag gegen Hagen gilt es jetzt den Auswärtssieg  mit weiteren 3 Punkten zu veredeln.

 

Kader:

Pötsch, Asendorf, Brinkmann, Haßpecker, F. Neugebauer, J. Garlich, Neumann, Strathkötter, Ellebracht, Hadzic

 

Einwechslungen: 

46. Minute Pieper für Hadzic

46. Minute L. Neugebauer für Neumann

60. Minute Neumann für J. Garlich

80. Minute Hadzic für Pieper

 

Tore: 

13. Minute Hadzic

65. Minute Neumann

72. Minute F. Neugebauer

 

Das nächste Spiel: 

SG Dissen/Versmold - Hagener SV

17.03.2017 18:00 Uhr || Sportplatz Dissen


D2 mit überragendem Sieg!

Unsere D2-Jugend konnte am Samstag einen überragenden Sieg einfahren. Sie gewann gegen den SC Halle III mit 24:0 (6:0).

 

Die Jungs haben dem knapp besetzten Kader des SC Halle keine Chance gelassen. Bereits zur Halbzeit führten sie mit 6:0. 

 

In der zweiten Halbzeit haben sie die Gäste förmlich überrollt. Obwohl Trainer Christian einige Leistungsträger zeitweise aus dem Spiel genommen hatten, hatte der SC Halle wenig Möglichkeiten in die Hälfte der Versmolder zu gelangen. 

 

Großes Lob vom Trainer und Vorstand dafür, dass die Jungs von Beginn bis zum Ende konzentriert gespielt und nicht nachgelassen haben. 

 

Klasse Jungs!

 

Kader: 

Ockert, Höppner, K. Karayaz, Melhem, Kilfitt, Friesen, Ewert, Tastan, Foth, Y. KArayaz, Alvarez Stillger

 

Tore: 

1:0 Kilftt

2:0 Y. Karayaz

3:0 Y. Karayaz

4:0 Tastan

5:0 K. Karayaz

6:0 Höppner

7:0 K. Karayaz

8:0 Kilfitt

9:0 Eigentor

10:0 K. Karayaz

11:0 Foth

12:0 Y. Karayaz

13:0 Y. Karayaz

14:0 Kilfitt

15:0 Y. Karayaz

16:0 K. Karayaz

17:0 Friesen

18:0 Friesen

19:0 Friesen

20:0 Kilfitt

21:0 Alvarez Stillger

22:0 Y. Karayaz

23:0 Höppner

24:0 Tastan


Damen verlieren in Bohmte nur knapp!

Heute ging es darum zu zeigen, das wir wesentlich besser sind als es die hohe Niederlage aus dem Hinspiel vermuten lässt. 

 

Von Beginn an gingen wir aggressiv in die Zweikämpfe und drängten den Gegner in die eigene Hälfte. Nach hinten arbeiteten wir konsequent und kamen über unser Mittelfeld um Jenne, Fabi und Janina immer wieder gefährlich vor das gegnerische Tor.

 

Angi über links als auch Jamie über rechts brachten mit guten Pässen und Flanken die gegnerische Abwehr wieder und wieder in Bedrängnis.

 

Leider fehlte es etwas in der Präzision im Abschluss, sodass wir mit einem völlig verdienten Unentschieden in die Pause gingen.

 

Nach dem Seitenwechsel drehte Bohmte dann wie erwartet auf. Bis wir uns wieder sortiert hatten dauerte es eine Weile. Die Bohmter Mädels nutzten dann eine Unachtsamkeit in unserer Hintermannschaft und gingen in der 50. Minute mit 1:0 in Führung.

 

Ab diesem Zeitpunkt waren wir wieder im Spiel. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. 

 

Leider konnten wir heute keinen Treffer erzielen. Am Ende fuhren wir dann mit einer Niederlage nach einem guten Spiel beim Spitzenteam der SG Bohmte/Ostercappeln nach Hause. 

 

Jetzt gilt es am Mittwoch im nächsten Auswärtsspiel in Rulle den lang ersehnten Dreier zu holen.

 

Bericht: Carsten Flottmann

 

Kader: 

Pötsch, Asendorf, Brinkmann, R. Garlich, Bestmann, Neugebauer, Ellebracht, J. Garlich, Strathkötter, Stroms, Haßpecker

 

Einwechslungen:

40. Minute Heinsch für R. Garlich

46. Minute Otte für Asendorf

 

65. Minute R. Garlich für Bestmann


Erneutes Remis für unsere 1. Herren!

Das dritte 1:1 Remis nach der Winterpause und wieder geht das Ergebnis in Ordnung.

 

Heepen begann sehr engagiert und war 30 Minuten die bessere Mannschaft, in der auch aus dem Rückraum das 1:0 für Heepen fiel.

 

Dann kamen wir besser ins Spiel und hatten schon vor der Pause einige Möglichkeiten zum Ausgleich. Das setzte sich dann in Halbzeit 2 fort und wir waren die spielbestimmende Mannschaft.

 

Doch zunächst wollte der Ausgleich trotz guter Chancen nicht fallen. In der 62. Minute war es dann soweit. Nach einem schönen Angriff konnte Dennis eine Flanke zum verdienten Ausgleich einnetzen.

 

Leider versäumten wir dann weiter Druck auszuüben, so dass sich in der Folge ein offenes Spiel entwickelte mit Chancen zum Sieg auf beiden Seiten.

 

Die letzte und beste gab es Sekunden vor dem Abpfiff für unsere Jungs:

Leider scheiterte zunächst Pascal am Torhüter und auch der Nachschuss von Jan-Hendrik verfehlte das Ziel. So blieb es beim alles in Allem gerechten 1:1.

 

Bericht: Rainer Biesler

 

Kader:

Richter, Rinderhagen, A. Bulanov, Herz, Redecker, Wolf, Gessat, Bojko, Biesler, Nöcker, C. Bulanov

 

Einwechslungen:

26. Kohlrautz für Wolf

59. Strathkötter für Nöcker

81. Klein für Rinderhagen

 

Ergänzungsspieler: 

Consbruch

 

Das nächste Spiel: 

Spvg. Versmold - BV Werther

12.03.2018 || 15:00 Uhr

Kunstrasenplatz Schulstraße


0 Kommentare

D2 siegt hoch verdient in Oesterweg!

Bereits am Samstag musste unsere D2-Jugend gegen die SG Oesterweg ran.

 

Bei eisigen Temperaturen konnten sie souverän und hoch verdient mit 2:8 (1:2) gewinnen. 

 

Bereits nach 4 Minuten konnte Joel zur 0:1 Führung treffen. Die SG Oesterweg konnte allerdings bereits 5 Minuten später ausgleichen. Den 1:2 Halbzeitstand konnte Stefan in der 24. Minute erzielen.

 

In der Halbzeitpause scheint Trainer Höppi die richtigen Worte für die Jungs gefunden zu haben. Wiederum 4 Minuten nach Anpfiff konnte Luca den Ball im Tor unterbringen.

 

In der 38. Minute und in der 43. Minute traf Yakub gleich zwei mal hintereinander das Tor. Die Jungs setzten in den letzten zehn Minuten noch einmal zum Schlussspurt an: Von der 51. bis zur 58. Minute konnten unsere Jungs nochmals 3 Tore durch Roberto und Stefan erzielen. 

Zwei Minuten vor Schluss konnte die SG Oesterweg nochmals unseren Torwart Leon überwinden und den 2:8 Endstand erzielen. 

 

Insgesamt ist das ein hoch verdienter Sieg für unsere D2, die vor allem durch ihre technische Überlegenheit überzeugen konnte. 

 

Kader: 

Ockert, Höppner, K. Karayaz, Melhem, Kilfitt, Friesen, Foth, Y. Karayaz, Wiebe, Mittermeier, Tastan, Ewert, Alvarez Stilger

 

Tore: 

4. Minute Kilfitt

24. Minute Wiebe

34. Minute Höppner

38. Minute Y. Karayaz

43. Minute Y. Karayaz

51. Minute Wiebe

54. Minute Alvarez Stilger

56. Minute Wiebe


2. Herren siegt souverän!

Am Sonntag musste unsere 2. Herren gegen die 3. Mannschaft des TSV Amshausen ran. 

 

Hier wollte unsere Zweite unbedingt die drei Punkte mit nach Versmold nehmen. Dennoch war klar: Als Tabellenletzter hatte der TSV Amshausen nichts zu verlieren - Konzentration war angesagt. 

 

In den ersten Minuten tastete man sich noch ab. Mit jeder weiteren Spielminute hatte das Team mehr und mehr Spielanteile. Die guten Chancen wurden dann aber nicht gut genutzt oder hätten besser ausgespielt werden können.

 

Die Mannschaft um Trainer Sascha Umicevic hätte aus eigener Kraft zur Führung treffen müssen.  Kurz vor der Pause tat das dann der Gegner. Nach einem Rückpass rollte der Ball zur 0:1 Führung für unser Team. Mit dieser 0:1 Führung ging unsere 2. Herren in die Halbzeitpause. 

 

Nach dem Wiederanpfiff dauerte es bis zur 65. Minute  als Mohammed Gehad Tahhan das 0:2 erzielen konnte.  

 

Durch tolle Pässe in die Spitze von Philip Scholüke erhöhte unsere Zweite den Druck. Nachdem dann der Gegner einen Angriff mit einem Foul unterbrach, entschied der Schiedsrichter auf Freistoß für unser Team. Diesen verwandelte Eugen Friesen mit einem klasse Schuss zum 0:3 (71. Minute).

Zehn Minuten vor Schluss konnte dann noch Eugen Singer den Ball nach einer Ecke von Philip zum 0:4 Endstand ins Tor wuchten. 

 

Schlussmann Alex Reiche hielt das was zu halten war. Bis auf einen Lattentreffer in der Schlussphase wurde es aber nicht richtig gefährlich vor seinem Tor. Somit stand die "Null" was den Trainer zusätzlich freute. 

 

Unterm Strich ein verdienter 0:4 Pflichtsieg für die Versmolder Jungs. 

 

Nun geht's im nächsten Spiel darum die guten Leistung mitzunehmen und weitere Punkte einzufahren.

 

Bericht: Patrick Hagemann

 

Kader: 

Reiche, Kern, Singer, Scholüke, Arslan, Tahhan, Friesen, Fedorenko, Habton, Hakobyan, Bogatz

 

Wechsel: 

75. Uthmann für Hakobyan

85. Hagemann für Fedorenko

 

Tore: 

42. Eigentor

65. Tahhan

71. Friesen

80. Singer


Punkt gegen den Tabellenersten!

Ein turbulentes und gutes Kreisliga A Spiel endete gerecht 1:1, wobei die größten Spielanteile bei Brake lagen, aber die weitaus besseren Chancen bei uns.

 

Schon zur Pause hätten wir 2:0 führen müssen. Unsere Abwehr stand hervorragend und nach vorn konnten wir Nadelstiche setzen.

 

Das Spiel wurde dann in Halbzeit 2 noch umkämpfter und es gab auch zahlreiche gelbe Karten.

 

Nach einem Fehler in unserer Hintermannschaft ging Brake mit 1:0 in Führung.

 

Nun drückte unsere Elf nach vorn und Tom konnte den vielumjubelten Ausgleich erzielen. 

 

Nach einem Foul im Strafraum an Philipp blieb der Elfmeterpfiff allerdings aus. Nach einem Konter erzielte Brake das 2:1, allerdings pfiff der Schiri Abseits und danach wurde das Spiel noch hektischer.

 

Nach insgesamt 8 Minuten Nachspielzeit blieb es beim 1:1, was meiner Meinung auch dem Spielverlauf entsprach.

 

Für uns sicher ein besseres Ergebnis als für Tabellenführer Brake, die sich mehr erhofft hatten.

 

Gut gemacht, Jungs!

 

Bericht: Rainer Biesler

 

Kader: 

Richter, Rinderhagen, A. Bulanov, Boltz, Herz, Bojko, Gessat, Biesler, Wolf, C. Bulanov, Nöcker

 

Einwechslungen: 

72. Kohlrautz für Wolf

76. Farina für Nöcker

87. Redecker für C. Bulanov

 

Ergänzungsspieler:

Thomelcik, Meyer-Sieckendiek, Strathkötter

 

Tor: 

74. Nöcker


Niederlage für die Spielgemeinschaft!

Nach einer sehr holprigen Winter Vorbereitung starteten wir gestern bei besten äußeren Bedingungen die Rückrunde.

 

Zu Gast auf unserer Anlage war das Team der SG Dodesheide/Haste. Von Beginn an entwickelte sich ein rassiges Damen Kreisligaspiel mit leichten Vorteilen für die Osnabrückerinnen.

 

Diese nutzten dann auch eine Unaufmerksamkeit unserer Abwehr zur Führung. Unsere Antwort ließ jedoch nicht lange auf sich warten. Unbeeindruckt vom Rückstand versuchten wir unser Spiel auf den Platz zu bringen. Mit viel Einsatz und Laufbereitschaft erarbeiten wir uns Torchancen.

 

Eine scharfe Hereingabe von Janne über die rechte Offensivseite wurde unglücklich von einer Dodesheider Spielerin abgefälscht und landete somit zum 1:1 Ausgleich im Netz.

 

Spätestens ab jetzt war die Partei völlig offen. Jedoch drohte kurze Zeit später wieder ein Gegentreffer. Die Dodesheider Schützin verzog den zurecht gegebenen Strafstoß völlig. In der 35. Minute markierte Dodesheide dann den Führungstreffer nach einer gut hereingebrachten Ecke. Aus dem Gewühl heraus fiel das 1:2.

 

Nach dem Seitenwechsel versuchten wir dann mit frühem Pressing den Spielfluss der Osnabrückerinnen zu stören. Diese blieben jedoch immer wieder durch schnelle Konter und gute Kombinationen gefährlich.

 

Lena parierte einige Male überragend im 1 gegen 1. Begünstigt durch eine klare Fehlentscheidung des jungen Schiedsrichters in der 67. Minute wurde die Partie jedoch zu Gunsten des Gegners entschieden.

 

Janne war nach einem fairen Tackling auf Höhe unseres Sechzehners von hinten umgerannt worden. Beide Spielerinnen gingen zu Boden und der junge Schiedsrichter entschied völlig unverständlich für alle auf Freistoß für Dodesheide. Die hereingebrachte Flanke nutzten sie dann zum 1:3 eiskalt.

 

Mit toller Moral versuchten wir dann das Ergebnis noch zu drehen. Eine Ecke durch Fabi erwischte Lina mit dem Kopf nicht richtig. Der Ball strich knapp am Tor vorbei.

 

Fabi hämmerte aus spitzem Winkel den Ball mit links an die Querlatte. Als wir dann in den letzten Minuten noch offensiver spielten, kassierten wir durch einen Konter in 87.Minute den 1:4 Endstand in einem Spiel, das wesentlich knapper war als es das Ergebnis aussagt.

 

Für uns bedeutet dass jetzt, aus den gemachten Fehlern zu lernen und am kommenden Samstag die 3 Punkte aus Nahne mit zunehmen.

 

Bericht: Carsten Flottmann

 

Aufstellung: 

Pötsch, Asendorf, R. Garlich, Brinkmann, Bestmann, Ellebracht, Neumann, Rosner, Strathkötter, J. Garlich, Hadzic

 

Einwechslungen: 

46. Neugebauer für J. Garlich

46. Haßpecker für Hadzic

75. Hadzic für Bestmann

80. Stroms für Haßpecker

 

Tor: 

23. Min. Eigentor von Dodesheide nach Vorlage von Janne Neumann


Zweite siegt durch Teamgeist!

Unsere "Zweite" konnte heute mit 2:1 gegen den SV Baumheide gewinnen.

 

Sowohl für Trainer Sascha Umicevic, als auch für die Mannschaft war klar: Man hatte eine Rechnung vom Hinspiel offen, was man 14:1 verlor. 

 

In der 1. Minute scheiterte "Ceddi" mit einem klasse Schuss am Pfosten. Danach brauchte es Zeit bis es erneute Chancen auf die Führung gab. 

 

Beide Mannschaften lieferten sich ein Spiel auf Augenhöhe und auch Baumheide hatte nun Chancen zur Führung, Alexander "Ali" Reiche konnte einen gefährlichen Kopfball mit einer starken Parade entschärfen.

 

Bis zum Ende der Hälfte konnte kein Team die Führung erzielen und somit ging es mit einem 0:0 in die Halbzeitpause.

 

Die erste große Chance zur Führung nach der Pause hatte unser Team. Nico Dürksen nutzte seine Schnelligkeit auf der linken Seite aus und brachte den Ball scharf in die Mitte, wo aber der Anschluss dann über das Tor ging (70. Minute).

 

Auf der anderen Seite gab es dann eine von vielen Ecken. Baumheide bringt den Ball vor das Tor, der Gegner kommt frei zum Kopfball und köpft  in der 83. Minute zur Führung ein.

 

Nun hieß es nochmal Vollgas geben. Die Mannschaft wusste das die sich nun endlich für die gute Leistung belohnen mussten. Viel Zeit blieb ihnen jedoch nicht.

 

Nico hatte wieder einmal einen klasse Lauf auf der linken Seite. Er enteilte seinem 

Gegner, blieb vor dem Torhüter eiskalt und verwandelte zum verdienten Ausgleich (90. Minute). 

 

Nun brach die Nachspielzeit an. Ging hier sogar noch mehr? Die Antwort sollte folgen.

 

Es gab einen Freistoß auf der linken Seite für die Spvg. Der Spezialist Cedric legte sich den Ball zurecht. Alle anderen Versmolder sind im Strafraum bereit gewesen. "Ceddi" führt aus, doch der Ball findet keinen Kopf seiner Mitspieler, sondern den direkten weg ins Tor.

Der Ball schlug im hinteren Winkel ein. Was für ein klasse Schuss von Cedric Westmeier  Der Jubel kannte nun keine Grenzen mehr!

 

Was für eine Schlussphase der Versmolder! 

Nach dem ausgeführten Anstoß der Ballgewinn, weit rausschlagen, Apiff! 

 

Die zweite Mannschaft erkämpfte sich den 2:1 Heimsieg durch eine tolle Mannschaftsleistung und einem Sonntagsschuss des Matchwinners Cedric Westmeier. 

 

Klasse gemacht Jungs!

 

Bericht: Patrick Hagemann

 

Kader: 

Reiche, Kern, Singer, Scholüke, Arslan, Pojandaew, Westmeier, Dürksen, Habton, Bogatz, Tahhan

 

Einwechslungen:

56. Hagemann für Pojandaew

 

Ergänzungsspieler:

Uthmann, Hokobyan


Punkt beim Tabellenführer!

Auf einem extrem kleinen Kunstrasenplatz konnten unsere Versmolder Jungs einen verdienten Punkt mit nach Haus nehmen.

 

Spielanteile hatte Senne zwar etwas mehr, wir standen aber sehr kompakt und hatten insgesamt drei mal Pech mit Aluminiumtreffern.

 

Als Senne dann kurz vor der Pause mit der ersten richtigen Chance 1:0 in Führung ging, drohte sich das Spiel zu wenden. Aber Senne konnte die Überlegenheit nicht in Tore ummünzten und wir bekamen nach 75 Minuten nach einem Foul an Dennis einen berechtigten Elfmeter zugesprochen, den Andre zum umjubelten 1:1 einschoss.

 

Danach versuchte Senne alles, aber wir hatten weiterhin die besseren Chancen. Am 

Ende war das Unentschieden aus meiner Sicht ein gerechtes Ergebnis. Gut gemacht Jungs!

 

Bericht: Rainer Biesler

 

Bilder vom Spiel könnt ihr im "Vereinsheim" ansehen.

 

Kader: 

Richter, Rinderhagen, Grunwald, Boltz, L. Redecker, Wolf, Bojko, Gessat, Biesler, C. Bulanov, Kohlrautz

 

Einwechslungen: 

55. Klein für L. Redecker

78. Nöcker für Wolf

85. Strathkötter für Grunwald

 

Ergänzungsspieler:

Piee, Farina, Thomelcik


A-Jugend siegt in Bielefeld!

Trotz eines stark minimierten Kaders konnte sich unsere A-Jugend in einem wichtigen Spiel beim TuS Eintracht Bielefeld mit 3:4 durchsetzten. 

 

In der 5. Minute ging das Team um Guido Heinsch durch ein gutes Zuspiel von Stefano Farina zu Laurin Heinsch mit 0:1 in Führung. 

 

Die nächsten 20 Minuten war die Spvg. die spielbestimmende Mannschaft. Durch einen unglücklichen Fehler im Aufbauspiel kassierten die Jungs allerdings in der 36. Minute den Ausgleich zum 1:1.

 

Nur drei Minuten später gelang ihnen durch einen Sonntagsschuss bei einer Ecke die 2:1 Führung. Die Jungs der Spvg. waren wie gelähmt, wenige Minuten nach dem Ausgleich und dem Führungstreffer für den TuS wurde die Spvg. mit Torerfolg zum 3:1 ausgekontert.

 

Die Chancen doch noch Punkte aus Bielefeld mitzunehmen, wurden durch den 

Anschlusstreffer von Stefano Farina kurz vor der Pause gewahrt. 

 

Trainer Guido hat in der Halbzeitpause die richtigen Worte für die Jungs gefunden. Die Spvg. erhöhte noch einmal den Druck auf den Gastgeber und wurde in der 60. Minute dafür belohnt. Stefano Farina traf ein zweites mal, diesmal zum 3:3 Ausgleich. 

 

Die Mannschaft merkte, dass bei den Gastgebern langsam die Kraft nachließ und setzte im Spiel nach vorne kämpferisch noch einen drauf. Dafür wurden sie 15 Minuten vor Schluss mit dem Siegtreffer durch Luan Qorri belohnt. 

 

Am Ende ein verdienter Sieg für unsere A-Jugend gegen den TuS Eintracht Bielefeld.

 

Kader: 

Consbruch, Ertala, Vesovic, Lema, Rolle, Qorri, Ruscak, Farina, Sousa Farira, Wiebe, L. Heinsch, Hakobyan


Platz 4 für die Frauen beim Hallenmasters!

Dieses Wochenende fand unter heimischer Kulisse das Hallenmasters der Frauen statt. 

 

In einem spannenden Finale zwischen dem BV Werther und dem SC Peckeloh konnten sich die Mädels vom BV Werther im Neunmeterschießen den Turniersieg sichern. Wir gratulieren dem BV Werther! 

 

Nachdem sie das erste Spiel gegen den BV Werther hoch verloren haben, konnten sie sich gegen die SG Hesseln verdient durchsetzen. Für die große Überraschung sorgte unsere Spielgemeinschaft allerdings im Spiel gegen Arminia Bielefeld II. 

 

Unsere Mädels hielten gegen den Bezirksligisten gut mit und erspielten sich einige Chancen. Auch die Bielefelderinnen hatten Chancen, die Rebecca hervorragend pariert hat. Nach 10 Minuten geriet unsere Mannschaft durch zwei schnelle Treffer der Bielefelderinnen in Rückstand. 

 

Alles schien nach eine, vielleicht auch erwarteten aus in der Vorrunde. In den letzten zwei Minuten gaben unsere Mädels noch einmal alles. Innerhalb von einer Minute konnten sie zum 2:2 ausgleichen. 

 

Die Sensation: 20 Sekunden vor Spielende staubte Dzana den Abpraller eines Freistoßes ab und traf zum 3:2 Endstand für unser Team. Damit zog die Spielgemeinschaft als Gruppenzweiter in die Zwischenrunde ein. 

 

Am zweiten Turniertag erwarteten uns wieder harte brocken. Nachdem einige Leistungsträger vom Vortag weggebrochen waren, startete man eher bescheiden ins Turnier. 

 

Gegen den VfL Theesen sah man anfänglich ein eher unkonzentrierte Mannschaft. So bekam man bereits zwei Minuten nach dem

Führungstreffer von Jennifer den Ausgleich rein. 

 

Die Mädels wollten es wohl wieder spannend machen: Vorne vergaben wir mehrere Chancen und hinten hielt Rebecca uns im Spiel. Zum Siegtreffer konnte Janina 2 Sekunden vor Schluss treffen. Mal wieder eine knappe Geschichte. 

 

Es folgte ein Abwehrkampf gegen SC Bielefeld 04/26. Man verlor das Spiel mit 1:3. Das hatte dem zu Folge, dass das letzte Spiel gegen den SC Halle ein Entscheidungsspiel war. Der Sieger zog ins Halbfinale ein. Die Mädels konnte das Spiel mit 2:1 für sich entscheiden. 

 

Im Halbfinale und im Spiel um Platz 3 fehlten letztendlich die Kräfte und man verlor die beiden letzten Spiele recht deutlich.

 

Es war ein klasse Turnier der Spielgemeinschaft. Sie erreichten, für alle unerwartet den 4. Platz und konnten zusätzlich mit Rebecca Asendorf die beste Torhüterin des Turniers stellen! 

Die Ergebnisse und Videos zu den Toren könnt ihr bei fupa.net nachlesen und schauen.

 

An dieser Stelle möchten wir uns auch ganz herzlich bei allen Helfern bedanken, durch die die Organisation eines solch großen Turniers erst möglich gemacht wurde! Danke!!

 

Kader: 

Asendorf, M. Heinsch, J. Garlich, C. Heinsch, Bestmann, R. Garlich, Neugebauer, Otte, Strathkötter, Ellebracht, Schwerter, Hadzic, Rosner

 

Tore: 

5x Strathkötter, 3x Hadzic, 2x Ellebracht, 1x Bestmann, 2x Neugebauer, 1x Schwerter


F-Jugend mit Turniersieg!

Nachdem Turnier der Minikicker am Sonntag Morgen, war auch die F-Jugend mit ihrem Turnier dran. 

 

Die Truppe um Marvena und Guido wurde in 2 Mannschaften aufgeteilt, die in den unterschiedlichen Gruppen spielten. 

 

Die erste Mannschaft wurde nach drei souveränen Siegen Gruppenerster. Die Zweite Mannschaft konnte in ihrer Gruppe mit zwei Siegen und einem Unentschieden den zweiten Platz belegen.  Damit spielte die Zweite Mannschaft um Platz drei. 

 

In einem spannenden Endspiel gegen die TSG Harsewinkel konnte nach 10 Minuten kein Sieger erspielt werden. So wurde das Spiel im 7m-Schießen entschieden  Unsere F2-Jugend hatte da ein wenig mehr Glück und konnte sich mit einem 4:3 den 3. Platz des Turniers sichern. 

 

Die F1 spielte um den Turniersieg. Im Endspiel ließen die Kids keine großartigen Chancen zu und entschieden das Spiel in den letzten 5 Minuten mit 2:0 für sich. 

 

Herausragend ist wieder einmal die Defensivleistung der Kids. Im Turnier bekamen beide Mannschaften zwei Gegentore aus dem Spielheraus rein. Dazu kommen 3 Gegentore aus dem 7m-Schießen. 

Super macht weiter so! 

 

Insgesamt war das Turnier, wie bei den Minis vorher, auch ein sehr faires aber auch spannendes Turnier. Die Kinder und Trainer aller Mannschaften haben sich vorbildlich verhalten. Dafür möchten wir ein großes Lob aussprechen! 

 

Einen großen Dank auch an die vielen Helfer und Eltern, die für das Organisatorische oder leibliche Wohl unserer Gäste gekümmert haben! 

 

Danke! 

 

Bilder vom Turnier findet ihr im Vereinsheim

 

Kader:

F1: Kiro Paaschen, Nick Jung, Jamie Haselhorst, Leon Simonow, Elia Peters, Jarno Tauchert, Leonel Winter

 

F2: Jonas Strangmann, Justus Strangmann, Arian Schwarzer, Leon Herbrig, Lenny Seeberg, Damon Griebel, Mikolaj Lewandowski

 

Tore:

7x Elia Peters, 5x Leon Simonov, 5x Leon Herbrig, 2x Lenny Seeberg, 1x Jarno Tauchert


Minikicker zeigen sich als gute Gastgeber!

Am Sonntag Morgen richteten unsere Minikicker ihren Fair-Play-Cup 2017 aus. Für einen Großteil unserer Minikicker war es das erste Turnier überhaupt. 

 

Nach eine 4:0 Niederlage im ersten Spiel konnten die Minis, trotz großem Kampfgeist, auch leider die zwei weiteren Spiele nicht für sich entscheiden. 

 

Im spannenden letzten Spiel um Platz sieben und acht kämpften die Jungs weiter, dennoch mussten sie eine 1:0 Niederlage hinnehmen. 

 

 

Dennoch hatten alle sehr viel Spaß, was auch dem fairen Verhalten von allen Mannschaften und Trainern auf und neben dem Spielfeldrand zu verdanken ist. 

 

An dieser Stelle einen großen Dank an alle Helfer und Organisatoren und vor allem an die Eltern, die für eine super Bewirtung gesorgt haben. 

 

 

Bericht: Fiona Otte


C-Jugend siegt gegen den Tabellenführer!

Smail  Hadzic erzielt hier die 2:0 Führung für die Spvg.
Smail Hadzic erzielt hier die 2:0 Führung für die Spvg.

Unsere C-Jugend gewinnt mit 4:2 gegen den Tabellenführer VfL Oldentrup. Mit dieser Niederlage mussten die Gäste die Tabellenführung an die Sportfreunde Sennestadt abgeben.

 

Es war ein verdienter Sieg gegen eines der Spitzenteams der Liga für unsere Mannschaft. Jeweils in den ersten 10 Minuten der Halbzeiten fehlte uns die Zuordnung. Die Überlegenheit des VfL Oldentrup un dieser Zeit, konnten wir schadlos überstehen. 

 

Mit dem 1:0 in der 16. Minute durch Smail nach einem super Pass in die Schnittstelle von Mika brachte die Wende und uns auf die Siegerstraße.  

 

Nach einem Freistoß aus der eigenen Hälfte, ausgeführt vom Torwart Paul, konnte erneut Smail durch einen nahezu perfekt platzierten Schuss aus 16 Metern zur 2:0 Führung treffen.

 

Eine Nachlässigkeit unmittelbar vor der Pause sorgte für den Anschlusstreffer der Gäste zum 2:1. 

 

In der Pause haben wir uns noch mal eingeschworen und unseren Plan noch einmal durchgesprochen. Jedoch folgten die schon eben angesprochenen Zehn nicht so guten Minuten in der Zweiten Halbzeit. 

 

In der 46. Minute konnte Joris dann das wichtige 3:1 erzielen um dem Gegner den Stecker zuziehen.

 

Leider waren einige in den letzten Zehn Minuten nicht mehr so willig sich an den Plan zu halten. Dies wurde durchaus auch durch ein paar Wechsel hervorgerufen. Trotzdem verhalf dies dem VfL Oldentrup noch einmal, auf 3:2 ran zu kommen. 

 

Letztendlich war es Kevin, der in der 69. Minute nach einer Vorlage von Dominik zum 4:2 Endstand treffen konnte. Vorangehend konnte Lara den Ball 

erobern, sich gegen zwei Gegenspieler durchsetzen und Dominik auf der Rechten Seite in Richtung Strafraum schicken. 

 

Ich der nächsten Woche kommt der SV Gadderbaum 2 zum letzten Heimspiel im Jahr 2017. Ihr seid alle gerne eingeladen, uns zu unterstützen. 

 

Bericht: Tobias Rolf

Kader: 

Paul Fahle, Jonas Pottjoff, Jan Backhaus, Dennis Wolff, Dennis Neumüller, Oskar Brinkmann, Joris Pudel, Fabian Huth, Lara Rolf, Smail Hadzic, Mika Spiekermann

 

Einwechslungen:  

42. Min. Dominik Renner für Fabian Huth

55. Min. Kevin Peters für Joris Pudel

 

Tore:

16. Min. Smail Hadzic

22. Min. Smail Hadzic

46. Min. Joris Pudel

69. Min. Kevin Peters

 

Das nächste Spiel: 

Spvg. - SV Gadderbaum II 

09.12.2017, 15:00 Uhr, Kunstrasenplatz Versmold


Mit einem Sieg in die Rückrunde gestartet!

Gegen einen erstaunlich starken Aufsteiger aus Babenhausen konnten wir die hohe Hinspielniederlage zum Saisonauftakt wettmachen und siegten am Ende verdient mit 2:1.

 

Es war ein gutes Kreisliga A Spiel, in dem unsere Jungs taktisch geschickt agierten und mit viel Kampf trotz des Anschlusstreffers 10 Minuten vor Schluss den Sieg in Versmold hielten.

 

Wieder einmal war es Goalgetter Cornelius, der sein Team nach einer Ecke mit 1:0 in Führung brachte.

 

Als Babenhausen in Hälfte 2 stärker wurde, konnte Cornelius nach einem Konter nur durch ein Foul gestoppt werden und den fälligen Elfmeter verwandelte Andre sicher zur 2:0 Führung.

 

Verständlicherweise war der Jubel am Ende groß, kann man doch zumindest bis Sonntag die Tabelle von Platz 1 betrachten. Das soll zwar Ansporn sein, darf aber keinesfalls zur Überheblichkeit führen, denn das Ziel war dieses Jahr doch eher ein Mittelfeldplatz.

 

Durch die hohe Ausgeglichenheit in der Spitze der Liga mit mindestens 5 Teams sind wir aber gut dabei und sollten am Sonntag in einer Woche in Senne alles daran setzten, uns oben weiter zu 

 

festigen. Dazu muss jeder im Team auch weiterhin sein Bestes geben!!

 

Bericht: Rainer Biesler

Kader:

Richter, Wolf, Boltz, A. Bulanov, Redecker, Herz,  Kohlrautz, Grunwald, Biesler, Piee, C. Bulanov

 

Einwechslungen:

79. Nöcker für Piee

87. Jetscho für Kohlrautz

90. Meyer-Sieckendiek für C. Bulanov

 

Ergänzungsspieler: 

Thomelcik (TW), Klein, Strathkötter

 

Tore: 

22. Min. C. Bulanov

59. Min. Grunwald

 

Das nächste Spiel: 

TuS 08 Senne 1 - Spvg.

10.12.2017, 14:30 Uhr, bpi Arena am Waldbad Senne


F-Jugend wieder ohne Gegentor!

Unsere F-Jugend hat an diesem Samstag ihre nächste Spielrunde erfolgreich bestritten. 

 

Naja.. eine wirkliche Spielrunde war es nicht mehr. Da zwei von den vier Mannschaften abgesagt hatten, einigte man sich mit dem verbleibenden Gegner, dem SC Peckeloh, auf 20 Minuten Spielzeit pro Halbzeit.

 

In der ersten Halbeit haben die Kids hervorragend gespielt. Die Spieler um Guido und Marvena Heinsch haben immer ihre Mitspieler gesucht und das Doppelpassspiel klappt auch immer besser. Selbst das Spiel über die Außen haben die Kids mit eingebacht.

 

 

Das ist für eine F-Jugend schon echt gut. Die Abwehrarbeit hat man dabei nicht vernachlässigt, so stand es zur Halbzeit 6:0 für unsere Mannschaft. 

In der zweiten Halbzeit gab es einen kleinen Wandel: Es stand nicht mehr das Team im Vordergrund, sondern jeder wollte ein Tor schießen.  Damit war kaum noch ein Spielfluss zu erkennen und es kam kein vernünftiges Miteinander zu stande. Schade - aber in der Altersklasse auch völlig verständlich. 

 

Trotzdem war man dem Gegner überlegen und schoss noch 4 Tore, sodass man am Ende gegen den SC Peckeloh mit 10:0 gewinnen konnte. 

 

Bericht: Guido Heinsch

 

Kader: 

Jonas Strangmann, Nick Jung, Jamie Haselhorst, Arian Schwarzer, Leonel Winter, Lenny Seeberg, Leon Simonov,  Jarno Tauchert, Elia Peters

 

Tore: 

3x Elia Peters, 3x Jarno Tauchert, 2x Lenny Seeberg, 2x Leon Simonov


Damen holen nur 1 Punkt in Osnabrück

Konzentriert gingen wir in die Partie. Von Beginn an drängten wir die Osnabrückerinnen in die eigene Hälfte und kamen bereits nach 2 Minuten zu unseren ersten Gelegenheiten.

 

Mit guten Kombinationen über die Außen brachten wir immer wieder Gefahr vor das gegnerische Tor. Leider verpassten wir es unsere spielerische Überlegenheit mit Toren zu belohnen.

 

So dauerte es bis zur 35. Minute zur bis dahin hoch verdienten Führung für uns. Angi konnte sich über links durchtanken und verwandelte dann eiskalt. Bis zur Pause hatten wir dann noch 2 weitere gute Einschussmöglichkeiten, die wir aber auch ungenutzt ließen.

 

Aufgrund der vielen Möglichkeiten wäre eine wesentlich höhere Pausenführung absolut möglich und auch völlig verdient gewesen.

 

Wie so oft, präsentierte sich nach dem Seitenwechsel dann ein anderer Gegner. Die Osanbrückerinnen standen jetzt wesentlich höher und kamen besser in die Zweikämpfe. Jedoch auch oft mit dem unfairen Mitteln, was dem unsicheren Schiedsrichter leider zu oft nicht auffiel.

 

Zweimal jedoch erkannte er richtig auf absichtliches Handspiel und Foulspiel, was dann auch mit gelben Karten bestraft wurde. Wir hingegen gingen nicht mehr richtig in Zweikämpfe und machten es dem Gegner leicht vor unser Tor zu kommen.

 

So war es dann ein schneller Konter mit einem Langen Ball, der den Osnabrückerinnen den Ausgleich brachte.

 

Nach einem erneuten Foulspiel einer Osnabrücker Spielerin jedoch, musste diese dann den Platz verlassen, da sie bereits vorher Gelb gesehen hatte. Wir hatten die Partie jetzt wieder besser im Griff. Es fehlte jedoch die Torgefahr aus der ersten Hälfte.

 

Wiederum durch einen Konter nach einem langen Ball kassierten wir das zweite Gegentor und lagen plötzlich trotz Überzahl in Rückstand. Nach einer kurzen Schockphase starteten wir die Aufholjagd.

Belohnt wurde sie durch einen direkt verwandelten Freistoß aus halbrechter Position durch Janne. Der Ball senkte sich unhaltbar über die Torfrau ins Tor.

 

Danach überschlugen sich die Ereignisse. Jenne verwandelte einen Strafstoß für uns zur 3:2 Führung. Durch massive Proteste der Osnabrückerinnen ließ der Schiedsrichter den Strafstoß wiederholen, da angeblich jemand zu früh in den Strafraum gelaufen sein soll.

 

Leider konnte die Osnabrücker Torfrau den Elfmeter parieren und es blieb beim 2:2.

 

Im Anschluss passierte dann nicht mehr viel, sodass wir am Ende mit dem einen Punkt leben müssen. 

 

Bericht: Carsten Flottmann

Tore: 

35. Stroms

81. Neumann

 

Einwechslungen: 

24. Ellebracht für Hadzic

45. J. Garlich für Stroms

46. Niemeyer für R. Garlich

75. Hadzic für Brinkmann

 

Ergänzungsspieler:

Haßpecker

 

Das nächste Spiel: 

SG Dissen/Versmold - SV Neuenkirchen

26.11.2017, 12:00 Uhr, Neuenkirchen


1. Herren siegt mit 5:0 gegen Ubbedissen!

Ein auch in dieser Höhe verdienter 5:0 Sieg gegen Ubbedissen!

 

Heute war unser Team dem Gegner in allen Belangen überlegen und der Sieg hätte noch höher ausfallen können.

 

Darüberhinaus war es ein "Boulanov-Festival". Dieses Mal stahl allerdings Alex seinem Bruder Cornelius mit 4 Treffern in Folge die Show. Aber dieser wollte nicht nachstehen und erzielte mit dem

5:0 seinen 15. Saisontreffer!!

 

Ich finde es auch toll, dass gerade unsere jungen Spieler immer besser in Schwung kommen. Wichtig ist Einsatzzeit und Vertrauen durch den Trainer, dann werden sie sich gut entwickeln.

 

Damit stehen wir nach Abschluss der Hinrunde mit 24 Punkten wesentlich besser als erwartet da und wir können uns auf die Rückrunde freuen.

 

Nächste Woche ist spielfrei, dann geht es für uns bereits am Mittwoch, den 29.11.2017 in einem vorgezogenen Spiel in die Rückrunde gegen Babenhausen.

Hier haben unsere Jungs etwas gut zu

machen, ging der Saisonauftakt in Babenhausen mit 0:5 doch gehörig daneben. Ich bin sicher, dass alle auf Revanche brennen.

 

Bericht: Rainer Biesler

 

Kader: 

Richter, Wolf, Boltz, A. Bulanov, Redecker, Herz, Grunwald, Meyer-Sieckendiek, Biesler, Piee, C. Bulanov

 

Tore:

12., 40., 49., 64. A. Bulanov

83. C. Bulanov

 

Einwechslungen:

60. Kohlrautz für Meyer-Sieckendiek

67. Strathkötter für Piee

80. Klein für Grunwald

 

Ergänzungsspieler:

Thomelcik (TW), Jetscho, Nöcker

 

Das nächste Spiel: 

Spvg. - SC Babenhausen

29.11.2017, 19:30 Uhr, Kurt-Nagel-Parkstadion


Keine Punkte für unsere 2. Herren.

Gestern hat unsere 2. Mannschaft verdient beim BV Werther III mit 2:1 (0:0) verloren.

 

In der ersten Halbzeit konnten unsere Zweite mit einem 0:0 zufrieden sein.

 

Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit geriet unsere Mannschaft durch 2 Kontertore in Rückstand (56. und 58. Minute).

 

Im weiteren Verlauf der zweiten Halbzeit hat Trainer Sascha Umicevic die Mannschaft offensiv umgestellt. In den letzten 20 Minuten setzte sie den Gastgeber zunehmend unter Druck und konnte in der 74. Minute den Anschlusstreffer erzielen. 

Leider schaffte es unsere Zweite nicht mehr den Ausgleichtreffer zu erzielen. 

 

Bericht: Sascha Umicevic

 

Kader: 

Reiche, Kern, Westmeier, Hakobyan, Arslan, Pojandaew, Turcinovic, Dürksen, Fedorenko, N. Umicevic, Bogatz

 

Einwechslungen:

60. Minute Uthmann für Turcinovic

78. Minute S. Umicevic für Pojandaew

 

Tor: 

74. Minute Pojandaew

 

Das nächste Spiel: 

Spvg. - VfL Theesen III

19.11.2017, 13:00 Uhr, Kurt-Nagel-Parkstadion


Sieg gegen Spitzenteam!

Wieder einmal sahen wir zwei grundverschiedene Halbzeiten unseres Teams. Dieses Mal allerdings mit einer deutlich stärkeren Leistung in Hälfte Zwei.

 

Ich hatte meine Kamera gerade positioniert, da stand es nach einem "Sonntagsschuss" bereits 1:0 für Häger.

 

Als dann bereits nach 15 Minuten nach einem individuellen Fehler in unserer Abwehr das 2:0 für Häger fiel, ahnte ich nichts Gutes.

 

Doch bereits im Gegenzug konnte Andre den Anschlusstreffer erzielen. Nun waren wir wieder im Spiel, wobei Häger überlegen war. Bis zur Pause blieb es bei dem 2:1 für Häger, was auch verdient war.

 

Doch unsere Jungs kamen mit breiter Brust aus der Kabine, spielten fortan sehr gut und waren immer ein Schritt schneller am Ball als der Gegner.

 

Als Goalgetter Cornelius dann nach einer Ecke von Dennis das 2:2 erzielte, bekamen wir noch mehr Oberwasser und erspielten uns Chancen. Häger war verunsichert, blieb aber gefährlich. Einen Konter nutzte dann Mathieu zum umjubelten 3:2.

 

Doch damit nicht genug. Einige Zeigerumdrehungen später war es dann erneut Torjäger Cornelius, der auf 4:2 erhöhte. Nun war man bestrebt, diese Führung zu behaupten und das gelang eindrucksvoll.

 

Jetzt müssen wir auf jeden Fall in den 2 nächsten Heimspielen punkten, dann sind wir wieder dabei. Ich bin sicher, dass es uns gelingt !!

Bericht: Rainer Biesler

 

Kader:

Richter, Redecker, A. Bulanov, Wolf, Strathkötter, Herz, Grunwald, Piee, Meyer-Sickendiek, Biesler, C. Bulanov

 

Tore:

22. Minute Grunwald

62., 74. Minute C. Bulanov

70. Minute Piee

 

Einwechslungen:

46. Minute Rinderhagen für Meyer-Sickendiek

80. Nöcker für Strathkötter

 

Ergänzungsspieler: 

Thomelcik (Ersatz TW)

 

Das nächste Spiel:

Spvg. - SV Ubbedissen

19.11.2017, 15:00 Uhr, Kurt-Nagel-Parkstadion


Knappe Niederlage für unsere C-Jugend!

Am Samstag Nachmittag musste unsere C-Jugend beim TuS Eintracht Bielefeld ran. Das Spiel ging knapp mit 2:1 (1:1) verloren.

 

Zunächst konnte der Gastgeber in der 33. Minute in Führung gehen.

 

Jedoch bereits 2 Minuten später gelang unserer Mannschaft der Ausgleich. Mit dem Pausenpfiff egalisierte Mika Spiekermann den Rückstand per Fernschuss. So stand es zur Halbzeit 1:1. 

 

Es folgte eine ausgeglichene 2. Halbzeit, in der TuS Eintracht Bielefeld zwei Minuten vor Schluss zum umjubelten Siegtreffer treffen konnte.

Die Niederlage ist besonders bitter, weil wir selbst kurz vor Schluss die große Chance zum Sieg und generell die  bessere Spielanlage hatten.

 

Bericht: Max Backhaus

 

Kader: 

Paul Fahle, Alexander Krecker, Oskar Brinkmann, Dennis Wolff, Samil Hadzic, Mika Spiekermann, Smail Hadzic, Lara Rolf, Joris Pudel, Jonas Potthoff, Alper Kekilli, Jan Backhaus, Dennis Neumüller, Kevin Peters

 

Tor: 

33. Minute Mika Spiekermann

 

Das nächste Spiel: 

Spvg. - VfL Oldentrup

02.12.2017, 15:00 Uhr, Versmold


Kantersieg für unsere A-Jugend!

Bereits am Freitag Abend konnte unsere A-Jugend gegen den FC Altenhagen verdient mit 7:2 (2:1) gewinnen.

 

Unsere A-Jugend hat den Beginn des Spiels verschlafen, sodass Altenhagen bereits in der 9. Minute in Führung gehen konnte. 

 

Der Gegentreffer war wie ein Weckruf für unsere Elf. Bereits 2 Minuten später konnten sie durch Stefano Farina den Ausgleich erzielen. 

 

Bis zur Halbzeit spielte unsere A-Jugend konsequent weiter und sodass wieder Stefano treffen konnte. Gleichzeitig ließen sie nur noch wenig vielversprechende Chancen zu. So blieb es beim 2:1 Pausenstand.

 

In der 2. Halbzeit erspielte sich das Team um Trainer Guido Heinsch eine Torchance nach der anderen. Größtenteils wurden sie auch genutzt, sodass es in der 80. Minute 7:1 stand. 

 

Eine aufregende Situation gab es in der 83. Minute, in der unser dreifacher Torschütze Stefano von Schiedsrichter Gianluca Baumann eine rote Karte bekommen hat.

 

In dem Zuge konnte der FC Altenhagen noch den 7:2 Endstand erzielen. 

Alles in allem eine gute mannschaftliche Leistung unserer A-Jugend. Bester Spieler auf dem Platz war unser Spielführer  Laurin Heinsch (Foto). Mit 3 Toren und 2 Vorlagen war seine Leistung spielentscheidend.

Erwähnenswert ist die Leistung des jungen Schiedsrichters Gianlica Baumann, der das Spiel über die kompletten 90 Minuten souverän geleitet hat.

Bericht: Giudo Heinsch

 

Kader:

Cronsbruch, Vesovic, Lema, Kramp, Fedorenko, Qorri, Ruscak, Farina, Sousa Farira, Gürlich, Heinsch, Ertarla, Hakobyan, Durst, Martin

 

Tore: 

3x Stefano Farina

3x Laurin Heinsch

1x Noel Gürlich  

 

Das nächste Spiel: 

TuS Hoberge-Uerentrup - Spvg. Versmold

18.11.2017, 15:30 Uhr, Sportplatz Hoberge-Uerentrup


F-Jugend weiter erfolgreich!

Unsere F-Jugend hatte heute ihre dritte Spielrunde der Saison, die vom BV Werther ausgerichtet wurde. 

 

Die Kids ließen sich vom andauernden Regen nicht ablenken. So gewann unsere F-Jugend das erste Spiel des Tages gegen die Kids vom BV Werther II mit 12:0. Die Spvg. war weit überlegen und ließ dem BV Werther keine Chance. 

 

Im zweiten Spiel konnten sich unsere Kids gegen die gute Mannschaft der Spvg. Steinhagen III mit 4:0 durchsetzten. Auch in diesem Spiel ließ die Abwehr nur wenige Chancen zu. Die wenigen Chancen für Steinhagen hielt unser Torwart Jonas souverän! 

 

Nennenswert ist mal wieder das Torverhältnis - 16:0 Tore. Eine hervorragende Leistung von den Kids! 

 

Zusammenfassend war es wieder eine tolle und erfolgreiche Spielrunde für unsere F-Jugend. 

 

Großen Dank an den BV Werther und die Spvg. Steinhagen für eine toll ausgerichtete und vor allem faire Spielrunde!

Leon und Leon haben heweils 4 und 3 Tore geschossen.
Leon und Leon haben heweils 4 und 3 Tore geschossen.

Tore:

5x Nick Jung, 4x Elia Peters, 4x Leon Simonow, 3x Leon Herbrig

 

Kader: 

Jonas Strangmann, Justus Strangmann, Nick Jung, Jamie Haselhorst, Leon Simonow, Leon Herbrig, Elia Peters, Leonel Winter und Arian Schwarzer


Keine Punkte für unsere 1. Herren.

Leider wurde es heute nichts mit den erhofften 3 Punkten. Gegen einen, vor allem im Sturm, sehr guten Gegner gab es eine nicht einmal unverdiente 1:3 Niederlage.

 

Es begann damit, dass Mitte der 1.Halbzeit Matze auf dem glatten Rasen wegrutschte und so den Gegentreffer einleitete. Das kann natürlich passieren, aber wir waren andererseits nach vorn nicht durchschlagskräftig genug, obwohl Chancen vorhanden war.

 

Das 2.Gegentor war eine klasse Leistung der gegnerischen Nummer 9, der den Ball mit der Brust annahm und aus der Drehung das 2:0 erzielte. Dabei blieb es bis zur Pause.

 

In Halbzeit 2 übernahmen wir zunächst die Regie und konnten auch durch P. Wolf den Anschlusstreffer erzielen. Nun schien sich das Spiel zu drehen, aber Eintracht war mit seinen Spitzen immer gefährlich und so fiel plötzlich statt des erhofften Ausgleichs das 1:3.

 

Damit war das Spiel eigentlich gelaufen und Bielefeld konnte das Ergebnis bis zum Schluß trotz einiger guter Versmolder Chancen halten.

 

Man sah heute einen Gegner, der nicht zu Unrecht den zweitbesten Sturm der Liga hat. Ob nun natürlich nächste Woche beim immer besser werdenden SV Häger ein Sieg gelingt, bleibt abzuwarten.

 

Bericht: Rainer Biesler

Kader:

Thomelcik, Wolf, Boltz, A. Bulanov, Bojko, Jetscho, Herz, Grundwald, Kohlrautz, C. Bulanov

 

Tor:

1:2 Philipp Wolf

 

Einwechslungen:

Redecker für Bojko

Piee für Jetscho

 

Ergänzungsspieler:

Richter, Farina, Strathkötter, Meyer-Sickendiek, Nöcker

 

Das nächste Spiel:

SV Häger - Spvg. Versmold

Sonntag, 12.11.2017, 14:30 Uhr, Oberwelland-Park


Punkteteilung in Hillegossen

2 verlorene Punkte in Hillegossen, so mein Fazit.

 

Nach einer sehr guten 1.Halbzeit, in der wir durch Tore von Kohli und Cornelius hochverdient mit 2:0 führten (es hätte auch höher stehen können), folgte eine 2.Halbzeit, in der unser Team nicht mehr wieder zu erkennen war.

 

Mehr und mehr übernahm der Gegner das Heft des Handelns und wir kamen fast gar nicht mehr nach vorn. So fielen fast zwangsweise die Treffer zum Ausgleich, wobei der Ausgleich aus deutlichem Abseits erzielt wurde.

 

Nun wurden unsere Jungs wieder etwas "wacher" und drängten auf die Führung, die auch kurz vor Schluss gelang, allerdings hatte der Unparteiische unverständlicherweise auf Foulspiel entschieden, wobei aus meiner Sicht eher ein Foul an Cornelius verübt wurde als umgekehrt.

 

Am Ende blieb es beim 2:2. Aber Jungs, Kopf nicht hängen lassen, nächste Woche folgt wieder ein Dreier.

 

Bericht: Rainer Biesler

 

Kader:

Thomelcik, Redecker, Herz, Biesler, 

A. Bulanov, Boltz, Bojko, Kohlrautz, Wolf, Nöcker, C. Bulanov

 

Tore:

15. Christoph Kohlrautz

36. Cornelius Bulanov

 

Einwechslungen:

26. Strathkötter für Bojko

60. Piee für Nöcker

 

Das nächste Spiel: 

Spvg. - TuS Hillegossen

Sonntag, 05.11.2017, 15.00 Uhr, Kurt-Nagel-Parkstadion


Frauen siegen in Melle!

Bereits am Freitag gewann unsere Frauen-Spielgemeinschaft mit 2:1 gegen die SG Melle/ Westerhausen/ Riemsloh.

 

Schon wieder mussten wir reichlich durch tauschen. Nach Verletzung kuriert und nach Erkältung zurück im Team starteten Elli Urban und Lina Brinkmann im Zentrum der Abwehr auf ihren gewohnten Positionen. Janina Strathkötter rückte zurück und bildete mit Jenne Ellebracht die Doppelsechs. Janne Neumann rückte eine Position vor ins offensive Mittelfeld. Fabi Neugebauer hingegen startete heute völlig ungewohnt im Tor.

 

Im Verlauf des Spiels wurde später aber klar, dass sie als sicherer Rückhalt diese Position durchaus ausfüllen kann. Zu Beginn des Spiels versuchten wir dann auch sofort mit sicheren Kombinationen Druck nach vorne aufzubauen.

 

Dzana Hadzic nutzte dann bereits nach 7 Minuten eine Lücke in der Melleraner Abwehr. Sie um kurvte 3 Gegenspielerinnen und schob die Kugel dann eiskalt an der Torfrau vorbei ins Netz.

 

Bis zur Pause hatten wir die Partie dann im Griff, versäumten es aber noch weitere Tore zu erzielen. Es ging mit einem knappen, aber nicht unverdienten, 1:0 in die Halbzeit.

 

Nach dem Seitenwechsel drehte Melle dann ein wenig auf. Überwiegend mit langen Bällen über ihre starke linke Angriffsseite brachten die Meller Mädels immer wieder Gefahr vor unser Tor. Mit unserer gut organisierten Defensivreihe hielten wir dagegen, waren jedoch in der 78. Minute machtlos. Diesmal kam eine gute Flanke von rechts auf unser Tor. In der Mitte stand eine Meller Spielerin völlig frei und brauchte nur noch einzuschieben.

 

Das Meller Trainergespann versuchte jetzt alles. Sie lösten die Viererkette auf und

setzten auf totale Offensive um die 3 Punkte in Melle zu behalten. Uns boten sich dadurch natürlich Möglichkeiten zum Kontern. In der 91. Minute war es dann Angi Stroms, die sich am Mittelkreis durchsetzen konnte, sich den Ball geschickt in den Lauf spielte und am Ende der Meller Torfrau keine Chance ließ.

 

So lief es am Ende perfekt für uns. Als der gute Schiedsrichter nach 94 Minuten dann endlich die Partie beendete, war die Freude über die 3 Punkte natürlich groß.

 

 

In einem Spiel, das eigentlich keinen Sieger verdient gehabt hätte, haben wir bis zum Ende geduldig gespielt und immer auf unsere Chance gewartet. So geht dieser Sieg, auf einer geschlossenen Mannschaftsleistung basierend, auch in Ordnung.

 

Tore:

7. Min. Dzana Hadzic

90. Min Angi Stroms

 

Wechsel:

46. Anna Rosner für Annika Schwerter

75. Annika Schwerter für Jamie Garlich

 

Bericht: Carsten Flottmann


Niederlage gegen den Tabellenzweiten.

Unsere 2. Herren musste gestern gegen den Tabellenzweiten aus Jöllenbeck ran und verlor dieses schwere Spiel mit 1:3 (0:2).

 

Der TuS Jöllenbeck III übernahm sofort die Initiative und ging bereits in der 18. Minute durch ein starkes Kopfballtor in Führung. Die Gäste konnten die Führung in der 31. Minute durch eine Standardsituation ausbauen. Bis zur Halbzeit konnte sich unsere Reserve keine vielversprechenden Chancen gegen die gut verteidigenden Jöllenbecker erspielen. 

 

Durch taktische Veränderungen und die Umstellung auf die Viererkette war man nicht mehr so anfällig gegen die Versuche des Jöllenbecker Angriffspiels. Zusätzlich hielt Torwart Alex Reiche unsere Reserve durch einige Paraden weiter im Spiel.

 

Trotzdem konnten sie sich weiterhin keine großen Chancen erspielen. Dann kam die 80. Minute, in der unsere Mannschaft wie aus dem Nichts den Anschlusstreffer erzielen konnte. Nach einer Standardsituation reagierte Christian Rinderhagen im Gewühl am schnellsten und traf zum 1:2. 

 

Sofort kam neue Motivation auf und die Mannschaft versuchte alles, noch den Ausgleich zu erzielen. Folglich stand man hinten wieder offener, was die Gäste noch einmal ausnutzen konnten. Mit dem 3:1 für Jöllenbeck in der 88. Minute war das Spiel entschieden.

 

Am Ende ein hoch verdienter Sieg für die Gäste vom TuS Jöllenbeck III.

 

Das nächste Spiel unserer 2. Mannschaft ist am 29.10.2017 gegen die SG Hesseln. Anstoß ist um 13:00 Uhr auf dem Sportplatz Hesseln.

 

Kader: 

Alexander Reiche, Christian Rinderhagen, Philip Scholüke, Eren Arslan, Dritan Redjepov, Kemal Turcinovic, Juri Fedorenko, Timm Uthmann, Yosef Habton, Lucas Bogatz

 

Ergänzungsspieler:

Dimitri Pojandaew (37. Min für Kemal Turcinovic), Niklas Redecker

 

Bericht: Christian Rinderhagen

 


1. Herren gewinnt knapp, aber verdient!

Cornelius verpasst knapp mit dem Kopf.

Ein knapper, aber verdienter Sieg gegen Sennestadt. In Hälfte 1 hatten wir den Gegner sicher im Griff und gingen verdient in Führung.

 

Zunächst das 1:0 durch Kohli nach Pass von Dennis und das 2:0 durch Torjäger Cornelius. Alles sah nach einem relaxten Nachmittag aus.

 

Doch wie aus heiterem Himmel gelang Sennstadt unter starker Versmolder Mithilfe der Anschlusstreffer und schon war es mit der "Ruhe" vorbei.

 

In Hälfte 2 waren wir zwar ständig überlegen, aber auch Sennestadt kam das eine oder andere Mal gefährlich vor unser Tor. Wir schafften es leider nicht mehr,ein Tor zu erzielen. Am Ende stand aber doch ein verdienter Sieg.

 

Nach 5 Spielen ohne Niederlage ist uns nun schon eine kleine Serie gelungen, die am kommenden Sonntag in Hillegossen fortgesetzt werden soll.

 

Anstoß ist um 15.00 Uhr im Osningstadion Hillegossen.

 

Bericht: Rainer Biesler

Torjubel zur 1:0 Führung durch Christoph.
Torjubel zur 1:0 Führung durch Christoph.

Unglückliche Niederlage für die Frauen!

Gegen die bis jetzt in dieser Saison stark aufspielenden Hollagerinnen, entwickelte sich von Beginn an ein gutes Fußballspiel. Beide Teams versuchten sofort mit direktem schnellem Spiel nach vorne zu Spielen.

 

Den etwas besseren Start erwischte dabei jedoch das Team aus Hollage. Bereits nach 4 Minuten markierten die Hollagerinnen den Führungstreffer. Wachgerüttelt durch den frühen Rückstand stieg nochmals die Konzentration in unseren Angriffsbemühungen, sodass Angi nach einem Diagonalball von Janne postwendend den Ausgleich, mit ihrem schwächeren linken Fuß, erzielen konnte.

 

Ab jetzt war die Partei absolut ausgeglichen. Beide Mannschaften standen hinten sicher, im Mittelfeld wurde gut kombiniert, jedoch fehlte im letzten Drittel etwas die Präzision. In der 27. Minute sollte dann eine äußerst strittige Schiedsrichterentscheidung dem Spiel den Stempel aufdrücken. Nachdem Radi an der Strafraumgrenze zur Außenlinie hin eine Situation geklärt hatte, fiel die Gegenspielerin unter lautem Geschrei plötzlich um. Der Schiedsrichter vermutete eine Elfermeterreife Aktion und zeigte auf den Punkt. Die Hollagerinnen nahmen das Geschenk an und gingen mit  2:1 in Führung. Kurz vor der Pause kassierten wir dann noch ein weiteres Gegentor zum 1:3 Pausenstand.

 

Nach der intensiven Halbzeitanalyse kippte das Spiel dann immer mehr in unsere Richtung. Mit guten Ballstafetten

kamen wir gefährlich vor das Hollager Tor, schafften es aber nicht eine der zahlreichen guten Möglichkeiten zu verwerten.

 

Ein fulminanter 25 Meter Schuss von Janne senkte sich gefährlich Richtung Tor, landete aber leider auch nur an der Querlatte. Jamie hatte dann noch eine gute Möglichkeit, konnte sie aber leider auch nicht nutzen, sodass wir am Ende nach einer sehr guten Mannschaftsleistung mit null Punkten da standen.

 

Den klaren Aufwärtstrend gilt es jetzt zu festigen, um am Freitag im Auswärtsspiel in Melle den nächsten Dreier zu holen.

 

Einwechslungen:

 

46. Jamie Garlich für Dzana Hadzic


1. Herren mit Aufholjagt in Ummeln!

Grandiose Aufholjagd nach 1:3 Pausenrückstand!

 

Unser Team begann furios und lag bereits nach 4 Minuten durch Dennis nach schöner Vorarbeit von Cornelius mit 1:0 in Führung. Doch nur wenige Zeigerumdrehungen später gab es eine unglückliche Szene in unserem Strafraum, als Marvin und der gegnerische Stürmer zusammenprallten und der Schiri (aus meiner Sicht nicht berechtigt) auf Strafstoß entschied. Nach diesem Ausgleich war der Faden plötzlich gerissen und die schnellen Ummelner Stürmer trafen nach Kontern noch zweimal. 

 

Danach hatten wir das Spiel eigentlich wieder unter Kontrolle, leider gelang uns trotz zahlreicher Chancen kein Tor, so dass es mit 1:3 in die Pause ging.

 

In Hälfte 2 spielten wir weiter geschickt nach vorn und Christian Boltz konnte mit einem direkt verwandelten Freistoß verkürzen. Nun wurde der Gegner nervöser und Cornelius konnten nach 

 

einem langen Pass nur unfair vom Ball getrennt werden und es gab Elfmeter für uns und die rote Karte für den Gegenspieler. Andre ließ sich diese Chance nicht nehmen und erzielte den Ausgleich.

 

Wir Zuschauer sahen uns natürlich nun im Vorteil gegen 10 Mann. Allerdings ließ der Gegner nicht nach und erzielte zahlreiche Ecken, die allerdings nichts Zählbares einbrachten.

 

4 Minuten vor Schluß brachte Philipp gefühlvoll eine Flanke in den Strafraum und unser Kopfballspezialist Andre köpfte den Ball zum viel umjubelten 4:3 ein. 

 

Mit Kampf und Geschick brachten wir dann das Spiel über die Runden und so hatten Mannschaft und Anhänger allen Grund zum Jubeln !

 

 

Super, Jungs.

 

 

Bericht: Rainer Biesler


2. Herren überliegt im Ortsderby!

Unsere 2. Herren kann endlich ihr Potenzial abrufen und wird prompt dafür belohnt: Sie gewinnt das Ortsderby gegen die dritte Mannschaft des SC Peckeloh mit 0:1 (0:0).

 

Durch eine kämpferische Leistung mit einer recht guten Organisation konnte sich unsere 2. Mannschaft beim SC Peckeloh III durchsetzen. 

 

In der ersten Halbzeit blieben die auf beiden Seiten gut erspielten Chancen ungenutzt. Es wurde lediglich des Öfteren das Aluminium getroffen, wodurch es zur Halbzeit bei einem torlosen Remis blieb.

 

Die zweite Halbzeit verlief zunächst ähnlich. Dennoch hatte der SC Peckeloh mehr Ballbesitzt, jedoch fehlte den Spielern die nötige Durchschlagskraft zum Tor. Dies verhalf unserer Elf stärker zu werden. Die erste Großchanche für uns vergab Niko Dürksen, der freistehend in

einer Distanz von etwa 7m zum Tor nicht treffen konnte.

Die entscheidene Situation fand in der 75. Minute statt, in der der Peckeloher Torwart den Schuss von Dritan Redjepov aus halb linker Position nur abprallen  lassen konnte. Yosef Habton stand goldrichtig und staubte den Ball ab. 

 

Alles in einem war es eine sehr gute kämpferische Leistung die am Ende zu den verdienten 3 Punkten verhalf.

 

Bericht: Christian Rinderhagen

 

Tor: 

75. Yosef Habton

 

Kader:

Alexander Reiche, Christian Rinderhagen, Cedric Westmeier, Philip Scholüke, Eren Arslan, Dimitri Pojandaew, Kemal Turcinovic, Niko Dürksen, Juri Fedorenko, Christian Klein, Lucas Bogatz

 

Ergänzungsspieler:

Niklas Redecker, Lucas Kern, Yosef Habton. Thomas Lebsack, Dritan Redjepov, Grigor Hakobyan


C-Jugend siegt verdient gegen Dornberg!

Unsere C-Jugend konnte am Samstag hoch verdient gegen den TuS Dornberg mit 2:1 (1:0) gewinnen. 

 

Aus dem Spiel heraus hatten die Gäste nur wenige Chancen, wir hingegen wieder mal reichlich. Doch fehlt die letzte Ruhe und Lockerheit beim Abschluss. Nach einem schönen Solo vom Linksverteidiger Samil Hadzic gingen wir durch ihn 1:0 in Führung (12. Min.).

 

Eine schwäche Phase unserer Mannschaft 10 Minuten vor der Pause gab Dornberg zwei Möglichkeiten, die unser Keeper Paul sehr gut zu Nichte machen konnte.

 

Im zweiten Durchgang war es bis zur 58. Minute ein reiner Schlagabtausch des nach einer Aufreihung von Fehlern in unserem Spielaufbau der Ausgleich. Mittelfeldes, doch dann gelang dem TuS 

 

Jedoch schon 5 Minuten später hatten die Kids die Antwort durch Joris Pudel und wir gingen mit 2:1 wieder in Führung. Danach gab es noch weitere Chancen für uns, die jedoch leider ungenutzt blieben.

Die Kids haben es gegen die gleichaltrigen Jungs beim TuS gut gemacht, ohne jedoch ein richtig gutes Spiel zu machen.

 

Mit diesem positiven Ergebnis geht's jetzt in die Herbstferien, wo noch zwei mal getestet wird, am Montag den 16.10. gegen des SC Peckeloh 2 und am 30.10. gegen des TuS Solbad Ravensberg, beide Spiele auf dem Kunstrasen an der Schulstraße um 17:45 Anstoß.

 

Bericht: Tobias Rolf

 

Tore:

12. Samil Hadzic

63. Joris Pudel

 

Kader:

Paul Fahle, Dennis Neumüller, Jan Backhaus, Dennis Wolff, Samil Hadzic, Oskar Brinkmann, Mika Spiekermann, Joris Pudel, Kevin Peters, Smail Hadzic, Alper Kekilli, Lara Rolf, Fabian Huth, Dominik Renner


A-Jugend verliert ihr zweites Heimspiel

Am Sonntag Morgen hat die A-Jugend ihr 2. Spiel gegen den TSV Amshausen mit 1:5 verloren. Bereits zur Halbzeit stand es 0:4 gegen unsere Elf. 

 

Laut Trainer Guido Heinsch ging der Sieg verdient nach Amshausen. Unsere A-Jugend hat durch einfache Fehler im Spielaufbau den Spielern vom TSV Amshausen zu Chancen verholfen, die diese nutzen konnten.

 

Zudem kam, dass der zugesprochene Elfmeter für unsere A-Jugend nicht verwandelt wurde.  

Auch das späte Tor unserer Elf konnte keine Wende des Spiels mehr herbei führen. 

 

Bericht: Guido Heinsch

 

Tor:

73. Stefano Farina

 

Kader: 

Niclas Cronsbruch, Djordje Vesovic, Yoseph Lima, Tobias Kramp, Laurin Heinsch, Nils Rolle, Luan Qorri, Aleksandr Ruscak, Felix Siewert, Lars Durst, Angelo Sousa Farira;

Stefano Farina, Ric Adam Hakobyan, Rafael Lucas Martin


SG belohnt sich endlich mit 3 Punkten!

Druckvoll, aber schon wieder als 9er mit einem völlig anderen Team, gingen wir in die Partie und brachten dann auch gleich den Gegner in große Verlegenheit. Fast im Minutentakt erarbeiteten wir uns Torchancen.

 

In der 12. Minute fiel endlich die verdiente Führung durch Janina nach Vorarbeit von Anna. Leider nahmen wir nach der Führung etwas das Tempo aus der Partie und ließen dem Gegner so zu viel Raum. Jedoch konnten die Voltlager den sich bietenden Raum nicht nutzen, sodass wir bis zur Pause durch Tore von Janne und Angi auf 3:0 für uns erhöhen konnten.

 

Nach dem Seitenwechsel verflachte die Partie zusehends. Wir hatten sehr viele Abspielfehler im Spielaufbau. Viele Pässe wurden einfach ohne Überlegung nach vorne geschlagen, Laufwege passten überhaupt nicht. Sicherlich trugen auch das regnerische Wetter und der tiefe Boden in Voltlage dazu bei. So dauerte es bis zur 70. Minute als Janina den Ball im Tor zum 4:1 Endstand unterbringen konnte.  

Zum Glück hat sich die lange Fahrt für uns gelohnt, da wir völlig verdient die 3 Punkte mitnehmen konnten.

 

Tore:

12., 70. Janina Strathkötter

24. Janne Neumann

44. Angi Stroms

 

Bericht: Carsten Flottmann


Erneutes Remis für unsere 1. Herren

Nichts wurde es aus dem erhofften Sieg gegen Jöllenbeck II.

 

Das lag aber nicht etwa an der Stärke des Gegners sondern dieses Mal eindeutig an der fehlenden Durchschlagskraft unseres Teams.

 

In Halbzeit 1 hatten wir "gefühlte" 80% Ballbesitz und der Gegner nicht eine einzige Chance und trotzdem stand es lediglich 1:0 für uns. Ich war allerdings guter Dinge und wagte die Prognose: 4:0.

 

Doch kaum hatte die 2. Halbzeit begonnen führte ein Fehler in unserer Hintermannschaft zu einer Riesenchance für Jöllenbeck, die allerdings Marvin im Tor noch vereiteln konnte. Nur wenige Zeigerumdrehungen später erneut ein Schnitzer in unserer Hintermannschaft und es stand wie aus heiterem Himmel 1:1.

 

Noch war aber Zeit genug, die nötigen Tore zu schießen. Aber es kam anders. Mit einem 2. Konter gelang Jöllenbeck sogar der Führungstreffer. Nun begann das große Zittern und der Versuch, es mit der berühmtem Brechstange zu richten. Doch trotz einiger Chancen gelang uns nur noch das 2:2 durch einen Handelfmeter.

 

 

Alles Anrennen brachte nichts mehr, sodass am Ende 2 Punkte eindeutig verloren waren. Ob diese allerdings nächste Woche bei den starken Ummelern geholt werden können, bleibt abzuwarten.

 

Tore:

21. Christian Boltz

80. Andre Grunwald

 

Bericht: Rainer Biesler


Verdiente Niederlage für die C-Jugend

Desolate Einstellung führt zur 11:2 Niederlage beim BV Werther.

 

 

Beim BV Werther kam die angesprochen schwere Aufgabe, denn der BV Kader besteht aus dem Jahrgang 2003.

 

Doch ging das Spiel nicht verloren wegen der fußballerischen Möglichkeiten sondern, eine desolate Einstellung führte zur Niederlage.

 

Sicherlich war es kein optimales Wetter, doch hatte man den Eindruck das unser Kinder nur das schlechte Wetter und die größeren Spieler gesehen haben. Aber man muss klar sagen das der BV  haushoch gewonnen hat, aber bis zur 20. Minute, wo dann das 2:1 gefallen ist, waren alles drin für uns.

 

Mit dem Doppelschlag 2:1 und 3:1 in der 22. Minute war die Moral gebrochen und der Untergang war besiegelt, drei gute Wertheraner Spieler haben dann durch viele Einzelleistungen das Spiel entschieden.

Das Schlimmste ist, dass unsere Spieler durch Einzelaktionen alles was gut war, herschenken und dem Gegner noch mehr Möglichkeiten gaben.

 

Die Einstellung zum Spiel und zum Mannschaftssport muss sich ändern, sonst gibt es keine Punkte mehr!!

 

Die nächsten Trainingseinheiten werden sich wohl er um Moral und Wille drehen denn trotz Niederlage waren in unserm Team mehr Spielzüge und taktische Laufwegen zu erkennen als beim Gegner.

 

Bericht: Tobias Rolf

 

Tore:

4., 42. Smail Hadzic

 

Kader: 

Paul Fahle, Dennis Neumüller, Jan Backhaus, Dennis Wolff, Samil Hadzic, Oskar Brinkmann, Mika Spiekermann, Joris Pudel, Lara Rolf, Smail Hadzic, Alper Kekilli

 

Ergänzungsspieler: 

Dominik Renner, Kevin Peters


F-Jugend siegt in verdienter Höhe!

Am gestrigen Samstag Nachmittag fand die nächste Spielrunde unserer F-Jugend statt. 

 

Im ersten Spiel traten die Kids gegen den Ausrichter SC Peckeloh III an. Die Gegner hatten gegen unsere F-Jugend jedoch keine Chance, sodass wir mit 7:0 gewinnen konnten. 

 

Im zweiten Spiel musste unsere F-Jugend gegen die Kids vom VfB Fichte ran. Auch da war der Sieg unstrittig. So gewann man deutlich mit 10:1.

 

Das dritte angesetzte Spiel fand leider nicht statt, da die JSG Hörste/Hesseln abgesagt hat.

In dieser Spielrunde spielten die Kids sehr souverän und ließen den Gegnern keine Chance.

 

Klasse Jungs! Weiter so! 

 

Tore:

7x Elia Peters, 2x Lenny Seeberg, 2x Leon Simonow, 2x Jarno Tauchert, 1x Damon Griebel, 1x Justus Strangmann, 1x Arian Schwarzer, 1x Eigentor

 

Kader: 

Jonas Strangmann, Justus Strangmann, Nick Jung, Jamie Haselhorst, Arian Schwarzer, Elia Peters, Jarno Tauchert, Damon Griebel, Leon Simonow und Lenny Seeberg


Frauen punkten gegen Glane II

Bei Dauerregen und leichtem Wind wollten wir am Samstag im Heimspiel auf Kunstrasen den Rückenwind vom Pokalerfolg gegen Alfhausen mitnehmen.

 

Leider wurden wir kalt erwischt uns mussten bereits nach 2 Minuten den 0:1 Rückstand hinnehmen. Eine scharf hereingetretene Ecke landete genau auf dem Kopf der Glaner Stürmerin, die keine Mühe hatte den Ball in unserem Netz zu versenken. Nur gut 10 Minuten später der nächste Nackenschlag gegen uns. Ein Konter der Glaner Mädels wurde mustergültig zur 2:0 Führung vollendet.

 

Bis dahin lief bei uns gar nichts zusammen. Zuordnung und Zweikampfverhalten passten einfach nicht. Ein strukturiertes Spiel war nicht zu erkennen. Ab der 25.Minute kamen wir dann etwas besser in die Partie und schafften es, den bis dahin etwas schmeichelhaften Anschlusstreffer zu erzielen. Bis zur Pause passierte dann nicht mehr viel, da die Glaner Mädels  das anfangs hohe Tempo aus der Partie nahmen und versuchten die Führung in die Pause zu bringen.

 

Nach einer gründlichen Halbzeitanalyse kam bei etwas besserem Wetter auch eine andere Dissener Mannschaft aus der Kabine. Wir attackierten jetzt früher, standen organisierter und kamen wesentlich besser in die Zweikämpfe.

 

Über ein jetzt gut organisiertes Mittelfeld brachten wir immer wieder Gefahr vor das Glaner Tor. In der 70 Minute fiel dann der verdiente Ausgleich für uns. 

Weitere gute Möglichkeiten ließen wir jedoch ungenutzt, sodass wir am Ende mit dem 1 Punkt zufrieden sein müssen. Letztendlich scheint das Unentschieden ein dem Spielverlauf gerechtes Ergebnis zu sein. Glane dominierte die erste Halbzeit, insbesondere die ersten 25 Spielminute, wir hingegen waren das klar bessere Team in den zweiten 45 Minuten.

 

Die zweite Halbzeit hat wieder gezeigt, was dieses Team in der Lage ist zu leisten. Es hat einfach Bock gemacht zu zuschauen. Am kommenden Samstag dann im Auswärtsspiel in Voltlage wollen wir den klar erkennbaren Aufwärtstrend fortsetzen und uns die nächsten 3 Punkte holen.

 

Tore:

1:2 26. Min. Radi Garlich

2:2 70. Min. Janina Strathkötter

 

Bericht: Carsten Flottmann


Remis im Derby für unsere 1. Herren

Spannendes Lokalderby vor stattlicher Zuschauerkulisse.

 

In einem fußballerisch nicht hochklassigen, dafür aber kämpferisch typischen Stadtderby nahm am Ende jedes Team einen Punkt mit.

 

Den besseren Start hatten die Peckeloher, die bereits in der 3.Minute nach Fehlern in unserer Mannschaft mit 1:0 in Führung gingen. Danach war unser Team etwas geschockt, konnte dann aber das Spiel wieder offen halten und so gelang Tom Nöcker aus dem Gewühl heraus der Ausgleich in der 20.Minute. Versmold spielte etwas überhastet und verlor viele Bälle in der Vorwärtsbewegung und gab damit den Hausherren einige Chancen.  Allerdings konnten wir uns auch ein paar Chancen erspielen.

 

In Hälfte 2 war das Spiel ausgeglichen, vielleicht mit kleinen Vorteilen auf Peckeloher Seite, ohne allerdings gute Torchancen zu erspielen. Schade, dass der Schiri ein klares Foulspiel an Dennis nicht ahndete, sonst hätte der fällige Elfmeter evtl. die Entscheidung gebracht.

 

Am Ende war das Unentschieden aber ein gerechtes Ergebnis, mit dem beide Teams auch gut leben konnten.

 

Sonntag muss nun gegen TuS Jöllenbeck II wieder ein Heimsieg her, damit wir weiterhin Anschluss an die "Uefa"-Plätze halten.

Unglückliche Niederlage für unsere C-Jugend!

Die C-Jugend verliert gegen die Sportfreunde Sennestadt mit 1:2.

 

Dass wir spielerisch das bessere Team waren, hat uns Trainer beruhigt, gerade auch weil  4 Stammkräfte gefehlt haben. Im ersten Durchgang haben wir geduldig und sehr diszipliniert gespielt, was uns auch früh mit 1:0 in Front gebracht hat durch einen schönen Fernschuss von Dennis, der wieder mal sehr gut gespielt hat.

 

Jedoch in der zweiten Halbzeit haben wir unsere Möglichkeiten nicht geduldig genug zu Ende gespielt und den Gegner haben wir eingeladen. Auf Grund von mangelnder Spielpraxis konnte unser Torhüter das 2:1 nicht verhindern, zuvor waren Lara und Jan nicht in der Lage den Ausgleich zu vermeiden. Sicherlich kostete das konstante anlaufen Kraft und Konzentration und klar sind wir enttäuscht, aber die Jungs lernen immer weiter, die Löschungsansetzte sind vorhanden, was das Trainerteam optimistisch stimmt.

 

Nächste Woche geht es zum BV Werther, was eine schwere Aufgabe wird.

 

Tor: 

6. Min. 1:0 Dennis Wolff

 

 

Kader:

Lennart Spiering, Lara Rolf, Jan Backhaus, Dennis Wolff, Samil Hadzic, Oskar Brinkmann, Mika Spiekermann, Joris Pudel (17. Min. Fabian Huth), Smail Hadzic, Kevin Peters, Dominik Renner (50. Min Joris Pudel) 

 

Bericht: Tobias Rolf

Frauen erreichen Viertelfinale im Kreispokal!

Als 9er Mannschaft mussten wir am Mittwoch Abend im Pokal bei der SG Alfhausen/Hesepe antreten.

 

Von  Beginn an entwickelte sich das erwartete Spiel. Mit einer robusten Spielweise aus einer dichten Abwehr versuchten die Alfhauser Mädels mit langen Bällen vor unser Tor zu kommen. Wir hatten uns jedoch taktisch gut darauf vorbereitet, standen hinten sicher und versuchten unser Spiel auf den Rasen zu bringen. Schnell kamen wir auch zu Chancen, hatten jedoch im ersten Durchgang auch zweimal etwas Glück, als die gegnerischen Angreifer, frei von unserem Tor, aus aussichtsreicher Position, den Ball nicht im Tor unterbringen konnten. So ging es mit einem leistungsgerechten 0 – 0 in die Pause.

 

Nach dem Seitenwechsel erhöhten wir dann den Druck. Mit guten Kombinationen über Außen schafften wir es immer wieder, gefährlich vor das Tor der Alfhausener. Die groß gewachsene Torfrau schaffte es jedoch, die Gefahr bringenden Aktionen zu entschärfen. In der 55. Minute war es dann Jenne vorbehalten unsere Führung zu erzielen. Nach einem Doppelpass mit Anna tankte sie sich über links in den Strafraum und verwandelte eiskalt flach ins linke untere Eck.

 

In der Folgezeit ergaben sich noch weitere Möglichkeiten, die wir alle ungenutzt ließen. Ein Abstimmungsproblem in unserer Hintermannschaft erlaubte dem Gegner dann einen Konter. Die gegnerische Stürmerin nutzte diesen Fehler prompt zum Ausgleich. Schnell hatten wir uns jedoch von dem Schock erholt, schalteten wieder um auf Angriff und erzielten durch Janina mit einem herrlichen Schuss zentral aus 18 Metern die verdiente Führung zum 2 – 1 nach 80. Minuten.

 

Bis zum Ende des Spiels ließen wir nichts mehr zu und ziehen nun mit einer konzentrierten Leistung verdient ins Viertelfinal im Kreispokal ein. 

 

 

Startaufstellung:  

Tor: Lena Pötsch 22

Abwehr:Jennifer Tesch 2 ;Lina Brinkmann 4; Julia Bestmann7

Mittelfeld: Jenne Ellebracht 13; Janina Strathkötter 6; Anna Rosner 8; Radi Garlich 3

Angriff: Elli Urban 5                               

 

Wechsel:

30.Min Kathrin Holtkämper 15 für Jennifer Tesch

70.Min Marie Haßpecker 17 für Julia Bestmann

Außerdem im Kader: Jamie-Lee Garlich 16

 

Tore:

0 - 1 55. Min. Jenne Ellebracht

1 - 2 80. Min. Janina Strathkötter

 

Bericht: Carsten Flottmann

C-Jugend verliert das Derby im Pokal!

Nur eine Halbzeit Spannung! Das Kreispokalspiel gegen den SC Peckeloh verlor unsere C-Jugend am Mittwoch Abend mit 1:7 (1:1).

 

Die C-Jugend konnte das Pokalspiel gegen den SC Peckeloh nur bis zur Halbzeit offen halten. Die 1:0 Führung  in der 8. Minunte durch Smail wurde durch einen super Schnittstellen-Pass von Joris vorbereitet. Doch hatte die Führung nur bis zur 18. Minute bestand. Das Ergebnis hielt jedoch nur bis zur 37. Minute. Der SC P konnte zum 1:1 ausgleichen.

 

Im zweiten Durchgang zahlte sich der Altersunterschied für den SC Peckeloh aus, denn der SC P begann mit 10 von 11 Spielern aus dem Jahrgang 2003. Wir haben 2 Kids des Jahrgangs 2005 und nur einen 2003er, der Rest ist vom Jahrgang 2004. Vom Start der zweiten Hälfte an netzte der SC P 3 mal bis zur 43. Minute ein und dann noch 3 mal in den letzten 10 Minuten. Der Endstand von 1:7 ist hart, aber dennoch ok.

 

Unsere Jungs haben es bis zur Pause gut gemacht, erst recht wenn man die Ausfälle sieht. Sicherlich gab es noch Möglichkeiten auf beiden Seiten, doch ist ein positives Fazit für uns zu ziehen.

 

Wir machen weiter in der Liga am Samstag gegen Sennestadt 15 Uhr Anstoß.

 

 

Kader: Paul Fahle, Jonas Potthoff, Jan Backhaus, Dennis Wolff, Samil Hadzic, Oskar Brinkmann, Mika Spiekermann, Smail Hadzic, Joris Pudel, Kevin Peters, Lara Rolf

 

Einwechslungen: 

45. Dennis Neumüller für Kevin Peters

45. Dominik Renner für Lara Rolf

 

 

Tore

08. Min. 1:0 Smail Hadzic

 

Bericht: Tobias Rolf 

Torreiches Spiel der 1. Herren

Unsere Jungs setzten den Gegner von Beginn an unter Druck und im Gegensatz zur letzten Woche, als wir das genauso machten, fielen nun auch die Tore, so dass wir bereits nach 20 Minuten mit 3.0 führten. Als dann noch das 4:0 durch Cornelius gelang, schien das Spiel gelaufen.

 

Allerdings konnte Bielefeld mit 2 Sonntagsschüssen auf 2:4 verkürzen. Sollte sich das Spiel noch drehen ??

 

Da zeigte dann unser Goalgetter Cornelius seine Qualitäten und erzielte in kurzer Zeit seine Tore Nummer 2 und 3 (also zusammen mit dem 4:0 durch ihn ein lupenreiner Hattrick). So gingen die Jungs von Patrick mit einem dicken Polster in die Pause.

Nach Wiederanpfiff dauerte es nicht lange, bis erneut Cornelius das 7:2 erzielte. Dann begann die Zeit des Wechselns und der permanente Druck konnte natürlich nicht aufrecht erhalten werden und so kam Bielefeld noch zu den Toren 3 und 4 und am Ende stand ein sicherer 7:4 Erfolg unseres Teams.

 

Nun geht es nächste Woche (Anstoß bereits um 12:45 Uhr) zum Ortsrivalen SC Peckeloh II, die bisher eine hervorragende Saison spielen. Franz'l würde sagen : "Schaun mer mal".

 

Bericht: Rainer Biesler

Leider keine Punkte in Hagen

Zum Auswärtsspiel nach Hagen reisten wir am Samstag mit einem sehr kleinen Kader. Gerade mal 12 Spielerinnen standen uns zur Verfügung. Wir nahmen das Spiel jedoch an und kamen gut in die Partie. Mit einer dicht gestaffelten Abwehr ließen wir wenig zu, mussten jedoch in der 22 Minute einen Treffer nach einer kleinen Unachtsamkeit zum 0-1 hinnehmen. In der Folge stabilisierten wir uns und kamen ebenfalls zu Tormöglichkeiten.

 

Es dauerte jedoch bis zur 55. Minute als Angi mit einem Alleingang über links den Ball im Tor der Hagenerinnen unterbringen konnte. Ab dem Zeitpunkt hatten wir die Kontrolle über das Spiel übernommen. Es sollte uns aber nicht gelingen, einen der zahlreichen Torabschlüsse im Tor unter zubringen. In der 85. Minute dann eine unübersichtliche Situation ca. 20 Meter halblinks vor unserem Tor. Der unsicher wirkende Schiedsrichter entschied unverständlich auf Freistoß gegen uns. Mit einem beherzten Schuss konnten die Hagener Mädels, um unsere Mauer gezirkelt, den Ball im Tor versenken.

 

Wir versuchten in der Schlussphase nochmal alles. Mehrere vielversprechende Angriffe gingen Richtung gegnerischen Strafraum. Es sollte aber heute einfach nicht sein. Leider mussten wir nach einer guten und konzentrierten Leistung ohne Punkte die Heimreise antreten.

Bereits am Mittwoch geht es im Kreispokal gegen die SG Hesepe/Sögeln um den Einzug in die nächste Runde, bevor dann am Samstag die TuS Glane2  bei uns zu Gast sein wird.

 

Bericht: Carsten Flottmann

 

 

Einwechslungen:

 

46. J. Garlich für Haßpecker

65. Haßpecker für Bestmann

Spvg. im Emsland unterwegs!

 C-Jugend ist dieses Wochenende auf Mannschaftsfahrt nach Schloss Dankern ins Emsland gefahren.

 

Insgesamt sind 18 Kinder und 6 Väter mitgereist. Vorort werden viele Aktivitäten angeboten, wie z.B.: Indoor Fussballfelder, Laser Labyrinth, Rutschen, Hüpfburgen und vieles mehr.

 

Am Freitag waren die Kids bereits auf den Indoor Fussballfeldern . Am Samstag sind die Kart fahren gewesen und haben Abends gegrillt. Am Sonntag stand schwimmen gehen im Topas auf dem Plan. 

 

Eine super Aktion, die den Mannschaftszusammenhalt stärkt!

 

Vielen Dank für die Verantwortlichen und Eltern, die bei dieser Aktion mitgewirkt haben! 

Hier ein paar Einblicke:

Einladung zur Jahrenshauptversammlung

Am Mittwoch, den 11. Oktober 2017 um 19.30 Uhr findet die nächste Jahreshauptversammlung in der Gaststätte Alte Landwehr statt.

 

Eingeladen sind alle Mitglieder der Spvg. Versmold - Abt. Fussball.

C-Jugend mit Sieg vor Mannschaftsfahrt!

In einem spielerisch sehr gut anzuschauendem Spiel überzeugte unsere C-Jugend und siegte verdient mit 1:4 (0:2).

 

Die Gastgeber vom SV Gadderbaum II waren der Spielfreude und dem aggressiven Angrifssfussball nicht gewachsen. Das einzige Manko war wieder die vergebenen Torchancen. Zahlreiche gute Torchancen wurden herausgespielt, sehr auffällig waren Mika Spiekermann und Oskar Brinkmann, die immer wieder offensiv akzente setzten. Sehr erfreulich war auch, dass die Ergänzungsspieler sich durch schnelles und direktes Spiel Möglichkeiten erarbeiteten.

 

Tore: Mika Spiekermann, Alexander Krecker, 2x Smail Hadzic

 

Kader: Paul Fahle, Jonas Potthoff, Jan Backhaus, Dennis Wolff, Samil Hadzic, Oskar Brinkmann, Mika Spiekermann, Joris Pudel, Alexander Krecker, Smail Hadzic, Lara Rolf, Alper Kekilli, Dominik Renner, Max Krämer, Fabian Huth

1. Herren verliert in Werther mit 0:5

Das Ergebnis spiegelt den Spielverlauf nicht wieder und fiel deutlich zu hoch aus, obwohl Werther uns doch einige Mal schlecht aussehen ließ.

 

In Halbzeit 1 hatten wir das Spiel total im Griff und erspielten uns zahlreiche Torchancen, aber wie das so ist, wenn man die eigenen Chancen nicht nutzt, gelingt dem Gegner der Gegentreffer. Das war in der 44. Minute der Fall, zu einem äußerst ungünstigen Zeitpunkt. Aber es waren ja noch 45 Minuten zu spielen.

 

In Hälfte 2 war das Spiel zunächst ausgeglichen.  Nach einem klaren Foul am Mittelkreis haderten wir noch mit den Schiri, während Werther weiterspielte und zum 2:0 einschoss. Das war dann aus meiner Sicht der "Knackpunkt" des Spiels. Wir rannten nun etwas übereifrig auf das Tor des Gegners und boten diesen Konterchancen, die eiskalt und gut herausgespielt auch genutzt wurden.

So wurde aus einem erhofften Punktgewinn (der auch drin war) eine 5:0 Klatsche. Schade, aber nächste Woche ist die Chance auf Wiedergutmachung gegen Bielefeld Ost.

 

Bericht: Rainer Biesler

 

Nächstes Spiel: Sonntag - 24.09.2017 - 15:00 Uhr - Kurt Nagel-Parkstadion

 

C-Jugend verliert trotz zahlreicher Chancen

In einem Chancenreichen Spiel zog die jüngere Mannschaft zum Schluss den kürzeren. Sie verloren gegen den VfL Oldentrup mit 2:5 (1:1).

 

Das Ergebnis ist zwei Tore zu hoch ausgefallen, zu mal sich auf beiden Seite mehrfach hundertprozentige Chancen ergaben. Alleine unser Kapitän Smail Hadzic hätte zum Matchwinner werden können, er hatte nach unserer 1-2 Führung noch unser drittes Tor machen müssen vom vierten und fünften mal ganz zu schweigen. Doch das selbe Unvermögen gab es auch beim Gegner, der dann aber ab der 48. bis 67. Minute seine Chanen nutzte und unser Kampfgeist war gebrochen. Der Ascheplatz hatte vor dem Spiel schon ein paar Sorgenfalten in die Gesichter der Kids gebracht, doch das soll und darf keine Ausrede sein.

 

Im Rückspiel auf eigenem Platz werden wir eine andere Leistung sehen, bin mir sicher das es schon am Mittwoch in Gadderbaum ein anderes, besseres Gesicht der Mannschaft geben wird.

 

Kader: Paul Fahle, Jonas Potthoff, Jan Backhaus, Dennis Wolff, Samil Hadzic, Oskar Brinkmann, Mika Spiekermann, Smail Hadzic, Alexander Krecker, Kevin, Peters, Lara Rolf, Joris Pudel, Dominik Renner, Max Krämer, Dennis Neumüller

 

Tore:

28. min. 1-1 Alexander Krecker

 

45. min. 1-2 Lara Rolf

F-Jugend beim Saisonstart ohne Gegentor!

Die F-Jugend hatte am Samstag ihre 1. Spielrunde der Saison, die von der Spvg. Steinhagen ausgetragen wurde. 

 

 

Die Abwehr stand hinten sicher, der Keeper Kiro hielt die Bude sauber und der Angriff erzielte vorne reichlich Tore. Viel wichtiger ist jedoch das die Kids zusammen enorm viel Spaß hatten! 

 

Das erste Spiel gewannen sie mit 6:0 gegen TuS Quelle. Im zweiten Spiel konnten die Kids sich gegen die Spvg. Steinhagen mit 3:0 durchsetzen. 

 

Wir freuen uns über so eine starke Leistung! 

 

Tore: 3x Leon Herbrig, 3x Elia Peters, 1x Lenny Seeberg, 1x Damon Griebel, 1x Leon Simonow

Kader: Kiro Paaschen, Jonas Strangmann, Justus Strangmann, Nick Jung, Damon Griebel, Jarno Tauchert, Leon Herbrig, Leon Simonow, Lenny Seeberg und Elia Peters 

Bittere Niederlage beim Tabellenletzten!

Nach einer Anreise von über 50 Kilometern mussten wir am Samstag auf einem sehr tiefen und unebenen Rasen gegen die Mädels vom SV Hunteburg antreten. Die erste große Tormöglichkeit sollten wir bekommen. Leider hatte Anna zu gut gezielt, sodass der Ball nach einem sehr guten Schuss nur am Pfosten landete. In der Folgezeit entwickelte sich dann ein offener Schlagabtausch mit vielen Fehlern in beiden Defensivreihen. Folgerichtig fiel auch der erste Treffer recht früh im Spiel. Bereits nach 12 Minuten konnten die Mädels aus Hunteburg etwas glücklich in Führung gehen.

Nach der Pause versuchten wir den Gegner früher zu stören und die kleinen Fehler abzustellen. Dieses gelang uns dann auch wesentlich besser als in der ersten Halbzeit. Wesentlich druckvoller war jetzt auch unser Spiel nach vorne. In der 65. Minute wurden wir folgerichtig belohnt. Janina konnte den Anschluss zum 3 -2 nach einem Abstauber herstellen. Jetzt wollten wir unbedingt punkten, schafften es jedoch nicht, nach zahlreichen Möglichkeiten, den Ball im gegnerischen Tor zu versenken. Den Hunteburgerinnen reichten nur wenige Aktionen um noch zu einem Treffer zu kommen. Ein langer Ball erreichte die Stürmerin, die diesen zum 4 – 2 in der 75. Minute vollenden konnte. Wir versuchten weiterhin nach vorne zu spielen, erzielten auch den verdienten Anschlusstreffer zum 4 – 3, verpassten aber den Lucky Punch noch zu setzten.

Wir blieben jedoch dran. Radi schlug eine Ecke von rechts in den Strafraum. Die Hunteburger Torfrau lenkte den Ball unglücklich ins eigene Tor. Leider gab uns der frühzeitige Ausgleich keine Sicherheit im Spiel. Viele ungenaue Pässe und kleine Abspielfehler brachten dem Gegner immer wieder gefährlich für unser Tor. Bis zur Pause musste Lena dann noch zweimal hinter sich greifen.

So blieb es am Ende beim schmeichelhaften 4 – 3 für Hunteburg. Wir müssen halt weiter hart Arbeiten und versuchen weniger Fehler zu machen.

 

(Bericht Carsten Flottmann)

Nichts zählbares für unsere 2. Herren!

Unsere 2. Herren verliert bei den Sportfreunden Sennestadt mit 3:1 (0:0).

 

Ein Fortschritt gegenüber den anderen Partien war in der ersten Hälfte zu sehen. Die Mannschaft stand die kompletten 45 Minuten hinten sicher, ließ wenig Torchancen zu und erspielte sich gleichzeitig vorne einige gute Möglichkeiten zur Führung. Der Treffer gelang unserer Zweiten aber erst nach der Halbzeitpause durch Dritan Redjepov (48. Minute). 

 

Ab der 60. Minute konnte die Mannschaft nicht mehr ihre bisherige Leistung halten, sodass Sennestadt das Spiel drehen konnte. Somit konnte sich unsere 2. Herren wieder nicht für die gute Leistung belohnen.

Klarer Sieg für unsere 1. Herren

Unsere 1. Herren gewinnt gegen Spvg. Heepen deutlich mit 5:1 (3:0).

 

Unsere 1. überzeugte als Mannschaft auf dem Platz und war den Gästen aus Heepen über weite Teile des Spiels überlegen. Der einzige Makel des Spiels war der Gegentreffer in der 78. Minute, bei dem die Mannschaft in Unterzahl auf dem Platz war. Andre Grunwald verletzte sich, nachdem Trainer Patrick van der Sanden bereits drei mal gewechselt hatte. Trotzdem war es eine super Leistung unserer 1. Herren. 

 

Tore: 

12., 45., 65. Cornelius Bulanov

31. Alexander Bulanov

52. Dennis Biesler

C-Jugend siegt am ersten Spieltag!

Unsere C-Jugend gewinnt ihr 1. Meisterschaftsspiel gegen TuS Eintracht Bielefeld mit 3:2 (2:2).

 

Die Unsicherheit auf dem großen Platz und der nicht gut gelaufen Vorbereitung 5-44 Tore war deutlich spürbar. Einige kurzfristige Änderungen im Kader vor dem Spiel machten die Sache nicht leichter.

 

Aber einsatzfreudig und trotzig haben sich die Kids der Aufgabe gestellt und den "Bock umgestoßen" endlich mal belohnt. 

 

Tore: 12., 62. Smail Hadzic, 13. Kevin Peters

Kader:

Paul Fahle, Jonas Potthoff, Jan Backhaus, Dennis Wolff, Samil Hadzic, Joris Pudel, Mika Spiekermann, Smail Hadzic, Alper Kekilli, Kevin Peters, Lara Rolf

 

Ergänzungsspieler:

 

Oskar Brinkmann, Dominik Renner, Alexander Krecker und Fabian Huth

 

Bericht: Tobias Rolf

2. Herren belohnt sich!

Nach der unglücklichen Niederlage letzte Woche belohnt sich unsere 2. Herren heute mit den ersten 3 Punkten der Saison. Gegen TSV Amshausen III gewannen sie mit 5:0 (2:0).

 

Tore:

3x Niko Dürksen, 1x Dimitri Pojandaew, 1x Dritan Redjepov

 

 

Weiter geht's nächsten Sonntag gegen die Sportfreunde Sennestadt. Anstoß ist um 15:00 Uhr in Sennestadt. 

1. Heimsieg gegen Angstgegner!

Von Beginn an entwickelte sich auf Kunstrasen der erwartete Fight. Die Nahner Mädels versuchten mit einer robusten Spielweise das Geschehen zu kontrollieren. Wir hielten jedoch geschickt dagegen und kamen mit einem schnellen und direkten Spielaufbau frühzeitig zu Tormöglichkeiten.

 

Janne nutzte dann eine entstandene Verwirrung in der Gästedefensive zur frühen Führung. Ein von ihr selbst eingeleiteter Angriff über links durch einen Pass auf Jamie, die im Abseits stehend nicht ins Spiel eingriff, nahm sie selber auf und vollendete eiskalt ins lange Eck. Diesmal brachte die frühe Führung die erhoffte Sicherheit, obwohl Nahne versuchte über lange Bälle Gefahr vor unser Tor zu bringen. Einzig ein Freistoß aus 25 Metern forderte Lena bis zu diesem Zeitpunkt. Sie parierte aber den Ball in gewohnt sicherer Manier.

Durch die Einwechslung von Anna brachten wir dann noch mehr Schwung in unsere Offensivbemühungen und hatten auch Erfolg. Bis zur Pause schraubten wir das Ergebnis dann mit einen Freistoß und zwei sehenswerten Kontern auf  4:0. Mit dieser beruhigenden Führung gingen wir dann in die zweite Halbzeit.

 

Hoch motiviert und entschlossen das Spiel noch zu drehen, begannen die Nahner Mädels die zweite Halbzeit. Wir ließen uns aber nicht aus der Ruhe bringen, drückten dem Spiel unseren Stempel auf und kamen kurz nach der Pause bereits zu unserem fünften Treffer. Das Spiel war entschieden und die Moral beim Gegner absolut gebrochen. Leider kam es immer wieder zu kleinen versteckten Fouls, die der umsichtige und gut leitende Schiedsrichter aber zu ahnden wusste. Auf beiden Seiten gab es je eine gelbe Karte.

 

Durch eine Unkonzentriertheit kassierten wir dann kurz vor Schluss noch den Anschlusstreffer zum 5:1. Alles in allem stellten wir heute das bessere Team - eine Mannschaft, die von Beginn an das Spiel gewinnen wollte. Auch zeigten wir heute, dass wir Fußball mit Verstand und klugem Aufbauspiel spielen können. Jeder kämpfte für jeden und sprang sofort ein, wenn jemandem ein Fehler unterlief. Es war ein auch in der Höhe absolut verdienter und souveräner Sieg. Der erste 3er ist eingefahren.

 

Tore: 12., 44. Janne Neumann, 35. Janina Strathkötter, 42. Anna Rosner, 47. Dzana Hadzic

 

(Bericht: Carsten Flottmann)

Wiederum ein Punkte in der Fremde

Von Beginn an versuchten die Gastgeberinnen das Spiel in die Hand zunehmen. Wir hielten jedoch super gegen und schafften es mit gutem Pressing die Dodesheiderinnen von unserem Tor fern zu halten.

 

Ein Missverständnis nach einer Ecke führte dazu, dass wir unglücklich durch ein Eigentor in Rückstand gerieten. In der Folgezeit wirkten wir dann stark verunsichert. Viele einfache Pässe misslangen. Ein konstruktiver Spielaufbau fand nicht statt. Wir schafften es aber, uns mit dem knappen Rückstand in die Pause zu retten.

 

Nach dem Seitenwechsel kamen wir dann verbessert zurück auf den Platz. Eine Umstellung im Mittelfeld zeigte Wirkung, sodass wir mehr Gefahr über die Außen aufbauen konnten. Insgesamt wirkte unser Spiel jetzt auch engagierter und aggressiver. Wir ließen hinten nicht mehr so viel zu. Gefährlich wurde es nur noch durch Standards der Dodesheiderinnen, die jedoch alle durch Lena entschärft werden konnten. Unser Angriffspiel wurde immer effizienter und führte schließlich in 75. Minute zum Erfolg. Kerstin zog aus 20 Metern ab.

Der Ball knallte gegen die Latte, Dzana hatte aufgepasst und verwertete den Ball zum verdienten Ausgleich.

 

In der Folge hatten wir noch weitere gute Möglichkeiten. Unter anderem umkurvte Jenne die Torfrau sehenswert, legte sich den Ball jedoch ein wenig zu weit vor und erreichte diesen dann leider nur unkontrolliert mit der Fußspitze.

Auch Janina konnte einen gelungenen Alleingang über rechts nicht im Tor unterbringen. Zum Ende des Spiels hin wäre für uns der erste Dreier möglich gewesen. Alles in Allem aber geht das 1:1 Unentschieden aufgrund des Spielverlaufs völlig in Ordnung.

 

Am kommenden Donnerstag wartet dann schon die nächste Aufgabe im Heimspiel gegen Nahne auf uns.

 

Bericht: Carsten Flottmann

Glücklicher "Last Minute" Sieg

In einem mäßigen Spiel konnte unser Team in der 94.Minute den Siegtreffer erzielen.

 

Beide Mannschaften neutralisierten sich ziemlich und es kam kein rechter Spielfluss auf. Da musste ein individueller Fehler herhalten, um Altenhagen in der 32. Minute mit 1:0 in Führung zu bringen. So wurden auch die Seiten gewechselt.

 

Danach kam unsere Elf mit etwas mehr Elan aus der Kabine und so viel der verdiente Ausgleich in der 58.Minute durch Alexander Bulanov. Leider führte das nicht zu mehr Sicherheit im Team, so dass man sich nach 90.Minuten schon mit einem (auch gerechten) Unentschieden abgefunden hatte. Der Schiri ließ allerdings berechtigterweise 4 Minuten nachspielen und so gelang uns in der allerletzten Minute nach Solo von Kohli durch Tom Nöcker der vielumjubelte Siegtreffer.

 

Manchmal gehört auch Glück zum Spiel.

 

Nächste Woche geht es nach Brake, da wird eine Leistungssteigerung nötig sein, um dort Punkte mitzunehmen. Aber unmöglich ist nichts, dass haben wir gegen Senne gesehen. 

 

(Bericht: Rainer Biesler)

Torjubel zum 2:1 Endstand
Torjubel zum 2:1 Endstand

Punkte verschenkt nach 2:0 Führung

Am Samstag fand unser erstes Auswärtsspiel ausgerecht bei der TSG Burg Gretesch 2 in Osnabrück statt.

 

Bei guten äußeren Bedingungen entwickelte sich von Beginn an eine energische Partie mit vielen kleinen versteckten Fouls.Der Schiedsrichter erkannte dies jedoch und brachte mit vielen richtigen Entscheidungen von Beginn an Ruhe ins Spiel.

 

Im Spiel selber erwischten wir den besseren Start. Hinten standen wir sicher, jedoch verpassten wir es, diese defensive Überlegenheit mit konzentriertem Spielaufbau nach vorne zu nutzen, um Tore zu erzielen. Eine unserer Möglichkeiten nutzte Melissa dann eiskalt zur 1:0 Führung. Ein langer Ball aus der Mitte über Links wurde von Dzana gekonnt in die Mitte geflankt. Melissa brauchte nur noch den Fuß hinhalten um aus 7 Metern in die lange Ecke einzuschieben. Die 1:0 Pausenführung entsprach dem Spielverlauf und war verdient.

 

Nach dem Seitenwechsel kam Gretesch dann etwas wacher auf den Platz zurück. Bereits der erste Angriff brachte Gefahr vor unser Tor. Nachdem wir uns dann aber schnell wieder gefangen hatten, flog ein langer Ball in Richtung der Gretescher Torfrau. Diese versuchte die Situation spielerisch zu lösen, bemerkte die herannahende Melissa aber zu spät. Melissa erkämpfte sich den Ball, dribbelte kurz nach rechts, um dann ins leere Tor einzuschieben. 2:0 für uns. Dieser Spielstand sollte eigentlich Sicherheit geben so kurz nach der Halbzeitpause.

 

Es war jedoch genau das Gegenteil der Fall. Gretesch kombinierte jetzt besser

Und erspielte sich zahlreiche gute Möglichkeiten, die wir mit einer starken Torfrau Lena und etwas Glück verteidigen konnten. Unser Spiel war jetzt geprägt von Hektik und Nervösität. Viele Abspielfehler und falsche Laufwege ließen keinen Spielfluß entstehen. Bei einem 25 Meter Freistoß aus zentraler Position, war jedoch auch Lena machtlos. Der Ball segelte, Präzise und wuchtig getreten von

der Gretescher Spielerin, zentimetergenau unter die Latte. Wenig später mussten wir dann noch den Ausgleich hinnehmen.

 

 

Aufgrund des Spielverlaufs in der zweiten Halbzeit ist das 2:2 am Ende auch ein absolut gerechtes Ergebnis.

 

(Bericht: Carsten Flottmann)

1:6 Niederlage im Kreispokal gegen Wellensiek

 

Keine Chance in der 1.Runde des Kreispokals gegen den Bezirksligisten VfR Wellensiek.

 

Bereits nach 20 Minuten lagen wir mit 0:3 hinten. Allerdings hatte Trainer Patrick gleich auf 6 Positionen umgestellt und nach 3 Minuten verletzte sich auch noch Olli Fontenla, so dass erneut Positionen getauscht werden mussten.

Dazu kam der Gegner mit dem Aufwind der guten Ergebnisse aus der Meisterschaft und so waren wir in der Tat 1 Klasse schlechter.

 

Am Ende hieß es 6:1, wobei unser Treffer hervorragend herausgespielt wurde und von unserem Youngster Leon nur noch "abgestaubt" werden musste. Wichtig ist jetzt allerdings der nächste Auftritt in der Meisterschaft, da sollten es am kommenden Sonntag in Versmold gegen den Aufsteiger Altenhagen 3 Punkte werden. Ich bin optimistisch, dass dieses Vorhaben gelingt.

Marvin stand im Mittelpunkt der Partie
Marvin stand im Mittelpunkt der Partie

Jugend startet in die neue Saison!

Die Sommerferien neigen sich dem Ende zu. Das ist für uns der Startschuss in die neue Saison! 

 

Einige Mannschaften sind schon in der Vorbereitung, manche fangen jetzt an und der Rest beginnt nach Ende der Sommerferien.

 

 

Für euch habe ich hier einen Überblick zusammen gestellt:

Leon startet am 01.09. in die neue Saison.
Leon startet am 01.09. in die neue Saison.

Minikicker: Freitag, 01.09.

F-Jugend: Freitag, 01.09.

D-Jugend: Donnerstag, 31.08.

C-Jugend: Montag 21.08.

A-Jugend: Trainiert bereits seit 4 Wochen

 

Die genauen Trainingszeiten und Kontaktdaten unserer Trainer findet ihr hier auf der Website. Wenn ihr Fragen habt, könnt ihr uns auch gerne direkt unter info@spvgversmoldfussball.de kontaktieren. 

 

Wir wünschen allen Mannschaften einen guten Start in die Saison!!

Erkämpfter 3:2 Sieg gegen Senne

Wer sagt's denn? Nach der desolaten Leistung im Auftaktspiel hat man unser Team nicht wieder erkannt.

 

Es stand eine geschlossene Einheit auf dem Platz, es wurde um jeden Ball gefightet und so konnte am Ende gegen einen sehr guten Gegner ein 3:2 Sieg erzielt werden, mit dem im Vorfeld wahrscheinlich niemand gerechnet hat.

 

Taktisch klug von Patrick eingestellt ließ man Senne kommen und versuchte selbst durch Konter zu Chancen zu kommen. Das Konzept ging in Halbzeit 1 voll auf. Der Gegner hatte mehr Ballbesitz, aber wir führten nach 20 Minuten 2:0 (Elfmeter durch Olli Fontenla nach Foul an Dennis und schöne Einzelleitung von Cornelius Bulanov). Als Senne dann durch ein unglückliches Eigentor auf 2:1 verkürzte, kamen wir kurzfristig sehr unter Druck, aber mitten in dieser Phase war es erneut Cornelius, der wieder im 1 gegen 1 erfolgreich zum 3:1 abschließen konnte. In Halbzeit 2 rannte nun Senne immer wieder auf unser Tor, aber unser Bollwerk hielt bis zur 88.Minute. Danach wurde es noch einmal hektisch und gefährlich, aber wir retteten den am Ende auf Grund des Einsatzes nicht unverdienten Sieg über die Zeit. Herzlichen Glückwunsch.

 

Nun geht es bereits am Dienstag in Versmold im Pokal weiter. Anstoss ist um 19:30 Uhr gegen den Bezirksligisten Wellensiek. Am kommenden Sonntag haben wir erneut ein Heimspiel gegen Altenhagen.

 

Ich freue mich auf die Spiele, wenn so engagiert gekämpft wird!

 

(Bericht: Rainer Biesler)

 

Erster Heimspieltag der Herren!

Für unsere zwei Herren-Mannschaften steht der erste Heimspieltag der Saison an. Gespielt wird auf dem Kunstrasenplatz in der Schulstraße.

 

12:30 Uhr 2. Herren - SC Halle II

15:00 Uhr 1. Herren - 08 TuS Senne 1

 

Wir hoffen auf eure Unterstützung! 

 

Unsere Frauen beginnen den 2. Spieltag bereits am Samstag Abend gegen TSG 07 Burg Gretesch II.

 

Anstoß ist für die Spielgemeinschaft um 18.00 Uhr in Osnabrück.

Schiedsrichter gesucht!

Für die aktuelle Saison 2017/2018 suchen wir, die Spvg. Versmold Abt. Fußball, noch Schiedsrichter oder Sportler, die Schiedsrichter werden wollen. 

 

Du hast noch keinen Schiri-Schein, würdest aber gerne pfeifen? - Kein Problem! Wir würden dir ermöglichen, einen   Schiri-Schein zu machen.

 

Unsere Voraussetzung:

Du hast am Wochenende Zeit, ein oder mehrere Spiele zu pfeifen. Dabei kann Rücksicht auf deine eigenen Spiele genommen werden.

 

Deine Vorteile:

- Die Schiedsrichter-Ausstattung wird vom Verein gestellt. 

- Du erhälst pro gepfiffenes Spiel eine Aufwandsentschädigung inkl. Ersatz der Fahrtkosten.

- Durch deinen Schiri-Schein erhälst du bei allen Spielen des DFB freien Eintritt (mit Einschränkungen auch für die 1. und 2. Bundesliga).

 

Haben wir dein Interesse geweckt? 

 

Unser Ansprechpartner ist Christian Rinderhagen (Handy: 015115537867), melde dich bei ihm. Auch bei Fragen steht er dir gerne zur Verfügung.

5:0 Auftaktniederlage in Babenhausen

Dieser Saisonauftakt ging völlig "in die Hose".

 

Mit 5:0 schickte uns Aufsteiger Babenhausen nach Haus. Wenn vielleicht auch 2 Tore zu hoch, aber trotzdem völlig verdient. Unser Team fand überhaupt nicht ins Spiel und hatte eigentlich während der 90 Minuten keine nennenswerte Torchance.

Es war zwar nach dem 2:0 Halbzeitstand ein Bemühen zu erkennen, aber der Gegner war in jeder Situation schneller als wir am Ball. Da spürte man die Motivation des Aufsteigers, während bei uns mit jedem Gegentor der Kopf etwas weiter nach unten ging.

Nun heißt es, das Spiel schnell aus den Köpfen zu verdrängen und sich auf den nächsten Gegner zu konzentrieren. Das der gerade am kommenden Sonntag Senne heißt und zu den Top Teams der Liga zählen dürfte, macht die Sache nicht einfacher. Aber es gibt ja noch 29 Spieltage und wir werden uns steigern, da bin ich mir sicher. 

 

Den gesamten Spielverlauf könnt ihr bei Fußball.de nachschauen.

 

Das nächste Spiel findet am 20.08.2017 um 15.00 Uhr im Kurt-Nagel-Parkstadion statt. 

 

Bericht und Foto: Rainer Biesler

Frauen verlieren das 1. Punktespiel

Die Frauen haben gestern ihr erstes Punktespiel gegen SV Eintracht Neuenkirchen mit 3:1 (0:0) verloren. 

 

Tor: Fabienne Neugebauer

 

Weiter geht's nächste Woche gegen TSG 07 Burg Gretesch II. Gespielt wird um 18.00 Uhr in Osnabrück. 

Erfolgreicher Saisonstart für die Frauen!

Beim gestrigen Pokalspiel gewannen die Mädels gegen den VfR Voxtrup mit 3:1 (2:0). 

 

In einem hart umkämpften Spiel konnte sich die Spielgemeinschaft durchsetzen und somit das erste Pflichtspiel verdient gewinnen. 

 

Tore: 

11' Janina Strathkötter, 29' Radost Garlich, 90' Sina Brüggemann

 


Am Samstag steht das erste Heimspiel der Saison an.

Zu Gast ist der SV Eintracht Neuenkirchen.

 

Anstoß: 18:00 Uhr 

Sportplatz Dissen

(Mühlenstr.)

Saisonstart für die Frauen!

Morgen startet die Saison für die neu formierte SG Dissen/Versmold.

Im Kreispokal müssen sich unsere Mädels gegen den VfR Voxtrup durchsetzen.

 

Anstoß ist um 19.00 Uhr in Osnabrück. 

 

 

In die Liga-Saison starten unsere Frauen am Samstag, den 12.08. mit einem Heimspiel gegen den SV Eintracht Neuenkirchen.

 

Anstoß ist um 18.00 Uhr in Dissen.

Erster erfolgreicher Test für die Frauen!

Gestern testeten unsere Frauen gegen die SG Bad Laer/Hilter.

Das erste Testspiel mit der neu formierten Spielgemeinschaft gewannen unsere Frauen direkt mit 6:0 (0:0).

 

Tore: 3x Fabienne Neugebauer, Jennifer Ellebracht, Eileen Urban, Janina Strathkötter je 1 

 

Weiter geht's am Samstag beim Harald-Wenner-Ladys Cup von der SG Hesseln.

Trainingsauftakt bei unseren Damen!

Am Dienstag fand für unsere Frauen-Mannschaft das erste Training der neuen Saison in Dissen statt.

 

Warum in Dissen??- Für die nächste Saison werden unsere Mädels eine Spielgemeinschaft mit den Frauen der TSG Dissen bilden.

 

Aus diesem Grund werden wir nächste Saison nicht mehr in der Kreisliga Bielefeld/ Gütersloh zu finden sein, sondern wir werden in die Kreisliga Osnabrück Land "auswandern".

Der gestrige Trainingsauftakt fand mit 22 aktiven Spielerinnen statt. Schon einmal ein guter Anfang für die kommende Saison. 

 

Wir sind alle gespannt, welche Schlagzeilen wir von den Frauen in der nächsten Saison so hören! 

Foto: Mannschafts-Fotografin und "Mutti" Katja Pudel
Foto: Mannschafts-Fotografin und "Mutti" Katja Pudel